99ers siegen in Salzburg nach Penalties

2. Oktober 2009, 22:12
posten

Vizemeister Salzburg hatte nach zwei Dritteln noch 5:3 geführt

Salzburg - Eishockey-Vizemeister Red Bull Salzburg ist den Graz 99ers am Freitagabend daheim 5:6 (1:1,4:2,0:2 - 0:0/0:1) nach Penaltys unterlegen. Die Steirer haben nun vier Spiele in Folge gewonnen und sich damit als erster Verfolger von Tabellenführer Villach etabliert, während die Salzburger als Fünfter im Mittelfeld des Tableaus zu finden sind. Dabei sah Salzburg gegen Graz bereits wie der sichere Sieger aus. Nach zwei Dritteln hatte der Vizemeister 5:3 geführt.

Rodney Jarrett (50./SH) brachte die 99ers in Unterzahl wieder zurück ins Spiel. Danach kollabierten die Salzburger, Warren Norris (54.), der an diesem Abend zwei Treffer erzielte, sorgte in der 54. Minute für den Ausgleich. Nach einer torlosen Verlängerung versenkte Harry Lange den entscheidenden Penalty und entschied das Spiel zugunsten der Gäste. (APA)

EC Red Bull Salzburg - Graz 99ers 5:6 n.P.(1:1,4:2,0:2 - 0:0/0:1)
Salzburg, Volksgarten, 1.800, SR Smetana.

Tore: Rebek (4.), Gergen (22.), Feichtner (32.), Latusa (32.), Wilson (35./PP) bzw. Herzog (15./PP), Norris (27.,54.), Woger (31./PP), Jarrett (50./SH), Lange (entscheidender Penalty). Strafminuten: 10 bzw. 10

Share if you care.