Altach gewinnt auch bei den Juniors

2. Oktober 2009, 21:05
posten

2:1-Auswärtssieg der Vorarlberger in Salzburg war dritter Sieg in Folge

Wals-Siezenheim - Aufstiegsaspirant SCR Altach hat den Druck auf Tabellenführer Austria Lustenau in der 11. Runde der Ersten Liga aufrechterhalten. Die Vorarlberger setzten sich bei den Red Bull Juniors in Salzburg mit 2:1 (2:1) durch und sind damit bereits fünf Spiele ungeschlagen. Nach drei Siegen in Folge liegen die Altacher nur noch einen Punkt hinter Lustenau auf Platz zwei. Der Lokalrivale gastiert erst am Samstag beim Aufsteiger in Hartberg.

Die Altacher profitierten in einer ausgeglichenen Partie von ihrer starken Chancenauswertung. Eine Freistoßflanke von Scherrer verwertete Bammer per Kopf zu seinem vierten Saisontor (13.), Tomi legte kurz vor der Pause ein Traumtor nach. Der Stürmer nahm sich einen Ball mit der Brust herunter, traf perfekt ins lange Kreuzeck (37.). Der Tunesier Boussaidi hatte dazwischen mit einem gefühlvollen Freistoß für die Juniors ausgeglichen (28.).

Nach Seitenwechsel verlor Altach zwar noch den Ex-Salzburger Jürgen Pichorner nach einer Tätlichkeit (63.), nicht aber das Spiel. Die Schlussoffensive der Jungbullen von Trainer Niko Kovac fiel deutlich zu harmlos aus. (APA)

Red Bull Juniors Salzburg - Cashpoint SCR Altach 1:2 (1:2)
Red Bull Arena, 500 Zuschauer, SR Kollegger

Torfolge:
0:1 (13.) Bammer
1:1 (28.) Boussaidi
1:2 (37.) Tomi

Salzburg Juniors: Schober - Boussaidi, Karner (46. Ouedraogo), Jovanovic, Pichler (71. Romario) - Kröpfl, Ilsanker, Matos (81. Zulechner), Traoui, Holzmann - Rakic

Altach: Kobras - Pichorner, Guem, Nischegorodow, Sereinig - Prutsch, Netzer, Scherrer - Bammer, Tomi (81. Pfister), Ademi (70. Vishaj)

Rote Karte: Pichorner (63./Tätlichkeit)

Gelbe Karten: Rakic, Matos, Jovanovic bzw. Guem, Netzer, Nischegorodow, Scherrer, Prutsch

Share if you care.