"Mut zur Nachhaltigkeit"

4. Oktober 2009, 15:40
3 Postings

Probleme und Entwicklungen rund um die Erde und uns Menschen stehen im Mittelpunkt einer Vortragsreihe der Boku Wien - Buchreihe zu Nachhaltigkeit erschienen

Gefährden wir mit unserer Entwicklung und unserem Tun die Chancen nachfolgender Generationen, ihre Bedürfnisse befriedigen zu können? Wie gehen wir mit ökologischen und sozioökonomischen Problemen, Herausforderungen und Entwicklungen um? Diese und andere Fragen stellt die Universität für Bodenkultur in Wien (Boku) im Rahmen der Vortragsreihe "Mut zur Nachhaltigkeit" in den Mittelpunkt.

Den Auftakt am Donnerstag, 8. Oktober, macht Klaus Wiegandt, ehemals Handelsmanager (Metro-Chef) und nunmehriger Leiter der Stiftung "Forum für Verantwortung", die er im Alter von 60 Jahren gegründet hat. "Was verträgt die Erde noch?", fragt Jill Jaeger, Senior Researcher am Sustainable Europe Research Institute in Wien, am 19. November. "Kann unsere Erde die Menschen noch ernähren - Bevölkerungsexplosion, Umwelt, Gentechnik" steht im Mittelpunkt des Vortrags von Biochemiker Klaus Hahlbrock am 3. Dezember. Der Ressource Wasser geht Wolfram Mauser (Universität München) am 10. Dezember nach. Beschlossen wird die Vortragsreihe zu Nachhaltigkeit am 21. Jänner mit dem Thema "Artenvielfalt - Gefährdung und Vernichtung von Biodiversität" von Josef H. Reichholf (TU München).

Buchreihe

Das "Forum für Verantwortung" hat zum Thema Nachhaltigkeit eine 12-teilige Buchreihe im Fischer Taschenbuch Verlag herausgegeben, für die WissenschaftlerInnen wie die oben angeführten Vortragenden Zukunftsfragen der Erde gut verständlich erörtert haben. Politik, Epidemien und Armut, ein nachhaltiger Umbau der Wirtschaft, Weltbevölkerung und Migration sind beispielsweise weitere Themen der Buchreihe, die als leistbare und fundierte Einstiegslektüre für Laien konzipiert worden ist.

Hintergrund

Der Begriff der Nachhaltigkeit beruht im Prinzip auf drei Säulen: Ökologie (Natur und Umwelt für die nachfolgenden Generationen erhalten), Ökonomie (eine dauerhaft tragfähige Wirtschaftsweise, insbesondere der Schutz wirtschaftlicher Ressourcen vor Ausbeutung) und Soziales (eine lebenswerte Gesellschaft mit Partizipation möglichst all ihrer Mitglieder). Im Mittelpunkt stehen also Langfristigkeit und das Bewusstsein der Verantwortung für zukünftige Generationen und die Ressourcen, die sie vorfinden werden.

Die zunehmende Betrachtung von Nachhaltigkeit als breiten, wie auch unscharfen Begriff und als Querschnittsmaterie rückt weitere Modelle wie kulturelle Aspekte in die Definition. So kann Nachhaltigkeit als Prozess der bewussten, kollektiven Entscheidung über die Gestaltung und Zukunft einer Gesellschaft verstanden werden, in dessen Rahmen überlegt wird, wie langfristige Ziele in den Mittelpunkt gestellt werden und als gemeinsame gesellschaftliche Herausforderung erkannt werden können. (red)


Gewinnspiel
derStandard.at/Wissenschaft verlost Bücher der Buchreihe (zur Verfügung gestellt vom Fischer Taschenbuch Verlag).
>>> Zum Gewinnspiel

Links

Veranstalter der Vortragsreihe ist das Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit der Boku in Zusammenarbeit mit Risiko:dialog, Umweltbundesamt Wien, Österreichischer Akademie der Wissenschaften, Fakultätszentrum Ökologie und ORF, mit freundlicher Unterstützung der Stiftung "Forum für Verantwortung", Deutschland.

Je 10,30 Euro - Titel:
* Jill Jäger: Was verträgt unsere Erde noch? Wege in die Nachhaltigkeit.
* Klaus Hahlbrock: Kann unsere Erde die Menschen noch ernähren? Bevölkerungsexplosion - Umwelt - Gentechnik.
* Mojib Latif: Bringen wir das Klima aus dem Takt? Hintergründe und Prognosen.
* Friedrich-Schmidt-Bleek: Nutzen wir die Erde richtig? Die Leistungen der Natur und die Arbeit der Menschen.
* Wolfram Mauser: Wie lange reicht die Ressource Wasser? Vom Umgang mit dem blauen Gold.
* Rainer Münz / Albert F. Reiterer: Wie schnell wächst die Zahl der Menschen? Weltbevölkerung und weltweite Migration.
* Stefan Rahmstorf / Katherine Richardson: Wie bedroht sind die Ozeane? Biologische und physikalische Aspekte.
* Hermann-Josef Wagner: Was sind die Energien des 21. Jahrhunderts? Der Wettlauf um die Lagerstätten.
* Bernd Meyer: Wie muss die Wirtschaft umgebaut werden? Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklung.
* Stefan H. E. Kaufmann: Wächst die Seuchengefahr? Globale Epidemien und Armut: Strategien zur Seucheneindämmung in einer vernetzen Welt.
* Josef H. Reichholf: Ende der Artenvielfalt? Gefährdung und Vernichtung von Biodiversität.
* Harald Müller: Wie kann eine neue Weltordnung aussehen? Wege in eine nachhaltige Politik.

Weiterlesen
Schwerpunkt Nachhaltigkeit

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Blick von der Internationalen Raumstation auf die Erde - "Mut zur Nachhaltigkeit" stellt eine Boku-Vortragsreihe in den Mittelpunkt.

Share if you care.