Müllnotstand in Palermo

1. Oktober 2009, 16:21
1 Posting

Berge von Unrat in der sizilianischen Hauptstadt in Flammen

Rom - Ein Jahr nach Ende des Müllnotstands in Neapel kämpft jetzt auch Palermo gegen den Unrat auf den Straßen. In der Nacht auf Freitag wurden mehrere Mülltonnen auf den Straßen in Brand gesetzt. Über 30 Brände wurden in der sizilianischen Hauptstadt gemeldet. Die Feuerwehr musste wiederholt ausrücken, um die brennenden Müllberge zu löschen, berichteten italienische Medien.

Der Abfall türmte sich seit Tagen auf den Straßen, da die bankrotte städtische Müllabfuhr in mehreren Teilen der Stadt den Unrat nicht mehr entsorgt hat. Der Stadtrat von Palermo sucht nach einer Lösung, um das städtische Entsorgungsunternehmen Amia zu retten.

Der Fall in Palermo weckt Erinnerungen an den Müllnotstand in Neapel im vergangenen Jahr. Nachdem sich monatelang Tonnen von Abfall auf den Straßen Neapels und Kampanien getürmt hatten, griff das Heer ein, um die Straßen zu räumen. Vor wenigen Monaten wurde eine Müllverbrennungslage in Acerra eingeweiht, die das Problem zum Großteil gelöst hat. (APA)

Share if you care.