Schönes Wetter auf Bestellung

1. Oktober 2009, 16:01
posten

Wolken wurden vor Parade mit Silberjodid oder Trockeneis "geimpft"

Peking - Mit der bisher größten Wetteraktion haben Chinas künstliche Regenmacher die Sonne über der Militärparade in Peking scheinen lassen. Da Smog, Nebel und dunkle Wolken die Feiern und insbesondere die große Flugshow der Luftwaffe bedrohten, wurden in der Nacht zum Donnerstag die Wolken mit Chemikalien zum Regnen gebracht, so dass die Luft vorher reingewaschen wurde, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Dafür werden die Wolken meist mit Silberjodid oder Trockeneis geimpft.

18 Flugzeuge und 48 mobile Einsatztrupps der Volksbefreiungsarmee seien neben den zivilen Wettermanipulatoren der chinesischen Hauptstadt im Einsatz gewesen. Die Luftwaffe studiere die Manipulation von Wetterphänomenen schon seit den 50er Jahren, berichtete Xinhua. Der Wettereinsatz, der für bestes "Kaiserwetter" zum Jahrestag sorgte, war demnach noch größer als vor der Eröffnungsfeier für die Olympischen Spielen vor einem Jahr in Peking, wo die Regenmacher auch für klaren Himmel sorgen mussten. (APA)

Share if you care.