Rechnungshof lobt Bahn und Post

1. Oktober 2009, 12:11
4 Postings

Lob von ungewohnter Stelle

Wien - Die staatlichen ÖBB und die teilstaatliche Post haben Lob von ungewohnter Stelle erhalten: Der Rechnungshof (RH) hat sich die Westbahn und die Ausgliederung der A4 Business Solutions GmbH der Post angesehen und streut - bis auf ein wenig Kritik - Rosen.

"Die ÖBB Infrastruktur Bau AG setzte fast alle Empfehlungen des RH vollständig um. Es konnte dadurch ein Einsparungspotenzial von rund 177.000 Euro realisiert werden", heißt es vom Rechnungshof. Und zur Post meinten die Prüfer: "Die Ausgliederung der A4 Business Solutions stellte ein geeignetes Mittel zur Erreichung eines unabhängigen und qualitativ hochwertigen SAP-Supports im Post-Konzern dar. Die Kosten der Ausgliederung wurden jedoch nicht quantifiziert. Die Stelle eines Geschäftsführers wurde ohne vorangehende öffentliche Ausschreibung besetzt. Die personelle Unterdeckung verursachte Mehrkosten in Höhe von 1,02 Mio. Euro durch Vergabe von Leistungen an Dritte." (APA)

Share if you care.