Wiener Börse schließt am Donnerstag sehr schwach

1. Oktober 2009, 18:16

Erste Group umsatzstärkste Aktie

Die Wiener Börse hat die Sitzung am heutigen Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit sehr schwacher Tendenz beendet. Der Fließhandelsindex ATX fiel gegenüber dem Mittwoch-Schluss (2.637,28) um 59,01 Punkte oder 2,24 Prozent auf 2.578,27 Zähler. Gegenüber Ultimo 2008 liegt der ATX per heute 827,44 Punkte oder 47,26 Prozent im Plus. Der ATX Prime schloss mit einem Minus von 1,94 Prozent oder 24,17 Punkten bei 1.220,97 Einheiten.

Das Tageshoch erreichte der ATX gegen 9.35 Uhr mit 2.669,59 Zählern. Das Tagestief lag zu Sitzungsschluss bei 2.573,52 Zählern. Im prime market zeigten sich am Ende der Sitzung 13 Titel mit höheren Kursen, 32 mit tieferen und zwei unverändert. In einer Aktie kam es zu keiner Kursbildung.

Gehandelt wurden im prime market 13.382.213 (Vortag: 16.100.273) Stück Aktien (Einfachzählung). Umsatzstärkste Aktie war Erste Group mit 1.901.124 Stück Aktien. Wertmäßig kam heute ein Umsatz im prime market (Doppelzählung) von 412,377 (532,297) Mio. Euro zu Stande, wovon 111,63 Mio. Euro allein auf Erste Group entfielen.

Die zehn größten Kursgewinner

1. POLYTEC HOLDING AG +4,20 Prozent

2. BENE AG +3,07 Prozent

3. CENTURY CASINOS INC +2,17 Prozent

4. OESTERR. POST AG +2,01 Prozent

5. KAPSCH TRAFFICCOM AG +2,01 Prozent

6. UNIQA VERSICHERUNGEN AG +1,75 Prozent

7. BANK FÜR TIROL UND VBG AG ST +1,67 Prozent

8. WOLFORD AG +1,58 Prozent

9. CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG +1,24 Prozent

10. SW UMWELTTECHNIK AG +1,23 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer

1. WEBFREETV.COM MULTIMEDIA AG -8,33 Prozent

2. ERSTE GROUP BANK AG -6,35 Prozent

3. ROSENBAUER INTERNATIONAL AG -4,23 Prozent

4. SPARKASSEN IMMOBILIEN AG -4,21 Prozent

5. RAIFFEISEN INT. BANK-HLDG AG -3,55 Prozent

6. ZUMTOBEL AG -3,53 Prozent

7. INTERCELL AG -3,21 Prozent

8. ECO BUSINESS-IMMOBILIEN AG -2,96 Prozent

9. RHI AG -2,76 Prozent

10. CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE -2,45 Prozent (APA)

 

Share if you care.