Gefeuerter Vize-Gesandter: UN hat Wahlbetrug verharmlost

1. Oktober 2009, 09:42
26 Postings

Galbraith warf seinem Vorgesetzten vor, den Betrug bei der umstrittenen Präsidentschaftswahl verharmlost zu haben

Kabul - Der bisherige stellvertretende UNO-Sondergesandte für Afghanistan, Peter Galbraith, hat seine Entlassung durch die Vereinten Nationen als "schreckliches Signal" kritisiert. Galbraith warf dem UN-Sondergesandten für Afghanistan, Kai Eide, in einem Gespräch mit der britischen BBC am Mittwochabend zudem vor, Betrug bei der umstrittenen Präsidentschaftswahl am Hindukusch verharmlost zu haben. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hatte den Einsatz Galbraiths am Mittwoch "im besten Interesse" der UNO-Mission und ohne Angabe von Gründen für beendet erklärt.

"Schreckliches Signal"

Der Amerikaner Galbraith sagte, es sende ein "schreckliches Signal" aus, wenn die Vereinten Nationen einen ihrer Vertreter entließen, weil dieser besorgt über Betrug bei einer UNO-unterstützten Wahl sei. Er habe zahlreiche Beweise über Betrug bei der Abstimmung am 20. August gesehen und sich mit dem Norweger Eide bei der Frage überworfen, wie damit umzugehen sei, sagte Galbraith. Er habe die Beweise der von den Vereinten Nationen unterstützten Beschwerdekommission (ECC) vorlegen wollen. Eide aber "wollte diese Informationen nicht verbreitet haben".

Ein Viertel der Stimmen gefälscht oder verdächtig

EU-Wahlbeobachter hatten in der vorvergangenen Woche mitgeteilt, rund ein Viertel der abgegebenen Stimmen seien gefälscht oder zumindest verdächtig. Etwa 1,1 Millionen der 1,5 Millionen fraglichen Stimmen seien für Amtsinhaber Hamid Karzai abgegeben worden. Nach dem vorläufigen Endergebnis der Wahlkommission (IEC) hat der zunehmend umstrittene Präsident eine absolute Mehrheit der Stimmen bereits im ersten Wahlgang gewonnen. Vor einem endgültigen Ergebnis und der Verkündung eines Wahlsiegers müssen aber die massiven Betrugsvorwürfe untersucht werden, was derzeit geschieht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Peter Galbraith war stellvertretender UNO-Sondergesandter für Afghanistan. Er kritisierte den Umgang der UN mit dem Wahlbetrug in Afghanistan und wurde seiner Amtes enthoben.

Share if you care.