Richter will gesunkene Lucona suchen lassen

3. Oktober 2009, 17:00
posten

Nach der Verhaftung von Udo Proksch, der nach eineinhalb Jahren Flucht trotz falschem Pass, Gesichtsoperation und falschem Bart am Wiener Flughafen erkannt wurde, will Richter Leiningen-Westerburg eine Tauchexpedition zur gesunkenen Lucona unternehmen

Artikelbild
Titelseite vergrößern

Seite 3: "Jetzt sitzen die Ostdeutschen vollends fest" - Die CSSR war das letzte Land, in das DDR-Bürger ohne spezielle Erlaubnis reisen konnten, aber vier Tage vor dem 40. Jahrestag der DDR-Gründung werden die Grenzen dicht gemacht.

Artikelbild
Seite 3 vergrößern

Seite 5: "Udo ist geschwätzig - sagt sein Richter" Doktor Leiningen-Westerburg will vor dem Prozess Ende Jänner die Lucona suchen und filmen lassen.

Artikelbild
Seite 5 vergrößern

Seite 24: Kommentar: "Ulysseus kann nicht mehr reisen. Mit Prokschs Verhaftung beginnt in Österreich das große Zittern"
Dazu Kopf des Tages: "Udo Proksch, General der Infantilie"

Artikelbild
Seite 24 vergrößern

  • Die STANDARD-Faksimile-Seiten aus1989 sind ein Zeitgeschichte-Projekt in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Nationalbibliothek. 
Link: onb.ac.at

    Die STANDARD-Faksimile-Seiten aus
    1989 sind ein Zeitgeschichte-Projekt
    in Zusammenarbeit mit der
    Österreichischen Nationalbibliothek.
    Link: onb.ac.at

Share if you care.