Frühjahrskuren á la City Light

25. März 2003, 13:16
posten

tele.ring vor UPC Telekabel - Die Gama-Analyse - Citylights - im Februar

Den ersten Platz der Gama-City-Light-Analyse für Februar belegte tele.ring mit dem Sujet "Der Speck muss weg" mit 49 Prozent Gesamtrecall, 18 Prozent Impact und 66 Prozent Recognition.

Auf den zweiten Platz kam UPC Telekabel. Geld sparen, Geld kassieren, so lauten die Massages der Sujets. Mit 37 Prozent Recall, 14 Prozent Impact und 50 Prozent Recognition liegt diese Sujet vor Nivea. Die blau-weiße Marke erreichte mit dem Text "I love my body" die Herzen vieler Befragten. Die Gama-Analyse der Gewista ermittelte: 37 Prozent Recall, 9 Prozent Impact und 55 Prozent Recognition.

Mit Gama (GewistaAußenwerbeMedienAnalyse) testet die Gewista wöchentlich alle Wiener City Light-Kampagnen bei einem Sample von 150 Respondenten ab. Die Parameter sind: Gesamtrecall (Werbeerinnerung), Impact (Werbeeffizienz), Recognition (Wiedererkennung), Akzeptanz (optische Gefälligkeit), Kommunikationsleistung (wie ist die Message angekommen) und Gesamtwerbedruck. (sku)

  • Gama-Citylights im Februar: Platz eins geht an tele.ring (zum Vergrößern anklicken)
    foto: thinktank

    Gama-Citylights im Februar: Platz eins geht an tele.ring (zum Vergrößern anklicken)

  • Platz zwei: UPC Telekabel
    foto: thinktank

    Platz zwei: UPC Telekabel

  • Platz drei: Nivea
    foto: thinktank

    Platz drei: Nivea

Share if you care.