Soko Promi

31. August 2009, 18:54
23 Postings

Wird die Innenministerin nach dem Einbruch bei Harald Serafin eine "Soko Promi-Einbruchsopfer" ankündigen?

Wird Innenministerin Maria Fekter jetzt die Gründung einer "Soko Promi-Einbruchsopfer" bekanntgeben? Mit Befriedigung haben viele Menschen hierzulande zur Kenntnis genommen, dass die Einbrecher in der Innenstadt-Dachwohnung des Mörbischer Seefestspiele-Intendanten, Operettenstars, Dancing-Star-Jurors und generellen Fixsterns der österreichischen Promi-Szene, Harald Serafin, mit einem Polizeihubschrauber über der Wiener City verfolgt (aber nicht gefasst) wurden (siehe "Einbruch bei Harald Serafin").

Das könnte der Auftakt sein zu einer neuen Spezialtruppe, nachdem bereits die "Soko Ostösterreich" und die "Soko Autodiebstähle" eingerichtet worden sind. Experten wie der ehemalige Wiener Polizeigeneral Franz Schnabl sind zwar der Meinung, Geld und Energien würden besser in eine EU-weite Zusammenarbeit gegen die organisierte (Ost-)Kriminalität investiert, aber das kommt am Boulevard halt nicht so gut. Glaubt offenbar die Innenministerin. Weniger prominente Einbruchsopfer können allerdings nicht von Hubschrauberfahndung berichten. Bei ihnen kam die Funkstreife erst etwas später und trat mit den Worten auf: "Zu Ihna findt' ma ja gar net her!" (Hans Rauscher/DER STANDARD-Printausgabe, 1.9.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.