43.000 Einwohner, Bürgermeister von der Jugendpartei

31. August 2009, 17:44

Vor zehn Jahren sind sie als Gruppe aus fünf Schülern ins politische Leben gestartet, jetzt stellen sie den Bürgermeister der deutschen Stadt Monheim am Rhein mit 43.000 Einwohnern

Bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen gab es für die Jugendpartei Peto am Sonntag einen Sensationserfolg. Ihr 27 Jahre alter Bürgermeisterkandidat Daniel Zimmermann konnte sich mit 30,4 Prozent gegen die Kandidaten von CDU und SPD durchsetzen.

Peto - lateinisch für „ich fordere" - hatte 1999 nach der Gründung durch Zimmermann und seine Freunde auf Anhieb den Einzug in den Monheimer Stadtrat geschafft und kam bei der Kommunalwahl 2004 auf 16,1 Prozent. Am Sonntag erreichte sie 29,6 Prozent - es fehlten am Ende nur 108 Stimmen, um stärkste Stadtratsfraktion vor der CDU zu werden.
Insgesamt konnte die CDU bei den Kommunalwahlen in NRW trotz deutlicher Verluste ihre Position als stärkste Partei behaupten. Die SPD verlor ebenfalls, konnte aber nach dem am Montag vorgelegten vorläufigen Endergebnis in den Metropolen zwischen Rhein und Ruhr 13 Rathäuser erobern. (red, DER STANDARD, Printausgabe, 1.9.2009)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.