"Dritte Mann"- Sondermarke aufgelegt

31. August 2009, 13:28
posten

Zum 60. Jubiläum des Films präsentierte Jose Feliciano das Wertzeichen am Originaldrehort - Der Musiker dreht Clip zu neuer Version der Titelmusik

Wien - Jose Feliciano auf den Spuren Harry Limes: Der puertoricanische Sänger und Musiker hat sich am Montag in die Wiener Kanalisation begeben - und das nicht unbedingt zum Privatvergnügen. Zum 60. Geburtstag des Spionagestreifens "Der Dritte Mann" durfte der Star gemeinsam mit Umweltstadträtin Ulli Sima eine neue Sonderbriefmarke präsentieren, die das Originalplakat der britischen Uraufführung zeigt. Ebenfalls im Kanal dreht Feliciano gerade das Video zu seiner Neufassung der Titelmusik des Filmklassikers.

Mit Carol Reeds "Der Dritte Mann", der am 2. September 1949 in London Weltpremiere feierte, sei auch die Kanalisation der Bundeshauptstadt weltberühmt geworden, freute sich Sima über die Verewigung des städtischen Abwassersystems auf Zelluloid. Das Teilstück der sogenannten Cholerakanäle unterhalb des Karlsplatzes diente als Kulisse für jene spektakuläre Fluchtszene, in der Harry Lime alias Orson Welles seinen Verfolgern zu entkommen sucht.

Sondermarke ab 2. September erhältlich

Zum Geburtstag wird dem Nachkriegsthriller nun ein Denkmal zum Abschlecken gesetzt. Die von Michael Rosenfeld entworfene Sondermarke wird exakt ab dem Jubiläumstag, also ab 2. September, erhältlich sein. Sie kostet 0,65 Euro und wird in einer Stückzahl von 900.000 aufgelegt. In Gefolgschaft zahlreicher Medienvertreter stiegen Feliciano - in Begleitung von Frau Susan - sowie Sima, Wien-Kanal-Direktor Peter Ruso und Post-Philatelie-Chef Erich Haas heute unter die Erde, um das druckfrische Wertzeichen vorstellen.

Für den Komponisten etwa des Weihnachts-Evergreens "Feliz Navidad", der sich heute einigermaßen wortkarg gab, wird das nicht der letzte Ausflug in den muffigen Untergrund gewesen sein. Er steht momentan für einen neuen Videoclip vor der Kamera, der zum Teil ebenfalls am Originaldrehort spielt. Dieser wird die passenden Bilder zu Felicianos Coverversion des berühmten, ursprünglich vom österreichischen Zitterspieler Anton Karas intonierten "Dritte Mann"-Themas liefern.

Die puertoricanische Gitarrenvariante ist eine weitere von rund 400 Bearbeitung des Titelsongs. Dieser war nach Erscheinen des Films mehrere Wochen lang an der Spitze der US-Charts. Neben der Kanalisation wird Feliciano außerdem in Hietzing drehen, wobei sich das Grundmotiv der Story rund um die "Vier im Jeep" drehe, verriet Sprecher Till Philippi. (APA) 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Musiker Jose Feliciano, seine Frau Susan und Peter Ruso, seines Zeichens Leiter von Wien-Kanal, bei der Präsentation der Sonderbriefmarke "Der Dritte Mann" an einem Originalschauplatz des Films im Wiener Kanalsystem.

Share if you care.