Rohregger-Teamkollege Ciolek Etappensieger

30. August 2009, 23:35
posten

Deutscher triumphierte im Massensprint - Schweizer Vortagssieger Cancellara behielt Gesamtführung

Emmen/Niederlande - Das Milram-Team des Tirolers Thomas Rohregger hat am Sonntag einen prestigeträchtigen Sieg in einem großen Etappenrennen eingefahren. Gerald Ciolek, der vor drei Jahren in Salzburg Unter-23-Weltmeister geworden war, setzte sich auf dem zweiten Abschnitt der Spanien-Rundfahrt von Assen nach Emmen (203 km) im Massensprint vor dem Italiener Fabio Sabatini und dem Briten Roger Hammond durch. Sein Landsmann Andre Greipel (Columbia), u.a. dreifacher Tagessieger der heurigen Österreich-Rundfahrt, wurde Vierter.

Der Schweizer Fabian Cancellara (Saxo Bank) verteidigte auf der Fahrt durch den Norden der Niederlande die Gesamtführung in der Vuelta erfolgreich. Der Zeitfahr-Olympiasieger führt acht Sekunden vor Ciolek. Er hatte sich am Vortag vor 40.000 Zuschauern auf der Motorrad-Rennstrecke in Assen im Einzelzeitfahren (4,5 km) mit neun Sekunden vor dem Belgier Tom Boonen durchgesetzt.

Die Anwärter auf den Gesamtsieg - Ivan Basso, Alejandro Valverde, Cadel Evans und Alexander Winokurow - sind nur durch wenige Sekunden getrennt. Rohregger hatte so wie die Luxemburger Brüder Andy und Fränk Schleck in der Prüfung gegen die Uhr knapp 20 Sekunden auf dieses Quartett eingebüßt.  (APA)

2. Etappe (Assen-Emmen/203 km): 1. Gerald Ciolek (GER) Milram 4:43:12 - 2. Fabio Sabatini (ITA) Liquigas - 3. Roger Hammond (GBR) Cervelo - 4. Andre Greipel (GER) Columbia - 5. Tyler Farrar (USA) Garmin - 6. Leonardo Duque (COL) Cofidis - 7. Jurgen Roelandts (BEL) Silence - 8. Tom Boonen (BEL) Quick Step - 9. Davide Vigano (ITA) Fuji - 10. Sebastien Chavanel (FRA) Francaise des Jeux. Weiter: 26. Fabian Cancellara (SUI) Saxo Bank, 39. Thomas Rohregger (AUT) Milram, alle gleiche Zeit

Gesamtwertung: 1. Cancellara 4:48:32 - 2. Ciolek 0:08 zurück - 3. Boonen 0:09 - 4. Farrar 0:12 - 5. Jens Mouris (NED) Vacansoleil 14 - 6. Daniele Bennati (ITA) Liquigas 0:16 - 7. David Garcia (ESP) 0:18 - 8. Ivan Basso (ITA) Liquigas 0:18 - 9. Alejandro Valverde (ESP) Caisse d'Epargne 0:18 - 10. Bert Grabsch (GER) Columbia 0:19 - 11. Cadel Evans (AUS) Silence 0:19 weiter: 79. Rohregger 0:40 zurück.

  • Massensprint in Emmen.
    epa/vincent jannink

    Massensprint in Emmen.

Share if you care.