Lorenzo gewann Indianapolis-GP

30. August 2009, 22:09
21 Postings

Spanier siegte vor de Angelis und Hayden - WM nach Sturz von Leader Rossi wieder offen

Indianapolis - Der Kampf um den Motorrad-WM-Titel in der MotoGP-Klasse ist wieder offen. In Indianapolis feierte der Spanier Jorge Lorenzo am Sonntag seinen dritten Saisonsieg. Weil WM-Leader Valentino Rossi stürzte, beträgt Lorenzos Rückstand vor den letzten fünf Saisonrennen in der WM-Wertung nur noch 25 Punkte.

Rossi fiel erst zum zweiten Mal in dieser Saison aus. Das davor letzte Mal hatte sich der Italiener in Le Mans mit der Wahl seiner Reifen verpokert und war auf nasser Strecke zu früh auf Slicks gewechselt. In Indianapolis wurde Rossi als Führender in der 8. Runde von Lorenzo überholt und stürzte nur eine Runde später. Zwar versuchte der achtfache Weltmeister, das Rennen fortzuführen, musste aber wenige Runden später aufgeben und an die Box fahren.

Schon in der 3. Runde war der spanische Pole-Position-Mann Dani Pedrosa ebenfalls gestürzt. Im Gegensatz zu Rossi setzte er das Rennen aber fort und wurde noch Zehnter. Somit war der Weg frei für den WM-Zweiten Lorenzo, der in den letzten beiden Rennen ausgeschieden war. Mit 9,4 Sekunden Rückstand kam Alex De Angelis ins Ziel. Der Fahrer aus San Marino stand erstmals auf einem MotoGP-Podest. Dritter wurde Nicky Hayden. Der Weltmeister von 2006 war seit Oktober 2008 nicht mehr aufs Podest gefahren.

In der Viertelliter-Klasse setzte Titelverteidiger Marco Simoncelli seine Aufholjagd fort. Der italienische Gilera-Pilot kam zu einem ungefährdeten Sieg und hat als WM-Dritter mit 27 Zählern Rückstand wieder eine realistische Titelchance. Der japanische WM-Leader Hiroshi Aoyama auf Honda wurde mit knapp zwei Sekunden Rückstand Zweiter. In der 125ccm-Kategorie feierte der Spanier Pol Espargaro auf Derbi seinen ersten GP-Erfolg. Der diesmal fünftplatzierte Spanier Julian Simon auf Aprilia führt die WM-Wertung weiter souverän an. (APA/Si/dpa)

 

Ergebnisse des Motorrad-Grand Prix in Indianapolis am Sonntag:

MotoGP-Klasse (28 Runden zu je 4,216 km/118,048 km): 1. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 47:13,592 Minuten - 2. Alex de Angelis (SMR) 9,435 Sekunden zurück - 3. Nicky Hayden (USA) Ducati + 12,947 - 4. Andrea Dovizioso (ITA) Honda 13,478 - 5. Colin Edwards (USA) Yamaha 26,254 - 6. James Toseland (GBR) Yamaha 32,408. Weiter: 10. Dani Pedrosa (ESP) Honda 45,377. Ausgeschieden u.a.: Valentino Rossi (ITA) Yamaha

WM-Stand nach 12 von 17 Rennen: 1. Rossi 212 Punkte - 2. Loreno 187 - 3. Casey Stoner (AUS) Ducati 150 - 4. Pedrosa 141 - 5. Edwards 123 - 6. Dovizioso 120

Klasse bis 250 ccm (26 Runden zu je 4,216 km/109,616 km): 1. Marco Simoncelli (ITA) Gilera 45:43,599 - 2. Hiroshi Aoyama (JPN) Honda 1,943 zurück - 3. Alvaro Bautista (ESP) Aprilia 4,661 - 4. Mike di Meglio (FRA) Aprilia 12,776 - 5. Roberto Locatelli (ITA) Gilera 15,475 - 6. Hector Barbera (ESP) Aprilia 19,471.

WM-Stand nach 11 von 16 Rennen: 1. Aoyama 192 - 2. Bautista 176 - 3. Simoncelli 165 - 4. Barbera 133 - 5. Mattia Pasini (ITA) Aprilia 100 - 6. Raffaele de Rosa (ITA) Honda 82

Klasse bis 125 ccm (23 Runden zu je 4,216 km/96,968 km): 1. Pol Espargaro (ESP) Derbi 42:07,925 Minuten - 2. Bradley Smith (GBR) Aprilia 0,120 zurück - 3. Simone Corsi (ITA) Aprilia 0,448 - 4. Nicolas Terol (ESP) Aprilia 1,613 - 5. Julian Simon (SPA) Aprilia 1,801 - 6. Marc Marquez (SPA) KTM 19,345. Weiter: 16. Michael Ranseder (AUT) Aprilia 45,479

WM-Stand (nach 11 von 16 Rennen): 1. Simon 185 Punkte - 2. Terol 132,5 - 3. Smith 131,5 - 4. Sergio Gadea (ESP) Aprilia 112 - 5. Andrea Iannone (ITA) Aprilia 109,5 - 6. Espargaro 104,5

Nächstes WM-Rennen am nächsten Sonntag, 6. September in Misano (ITA).

 

  • Jorge Lorenzo darf sich wieder WM-Hoffnungen machen.
    epa/salvatore di nolfi

    Jorge Lorenzo darf sich wieder WM-Hoffnungen machen.

Share if you care.