"Müssen mit diesem Punkt zufrieden sein"

30. August 2009, 19:26
19 Postings

Karl Daxbacher (Austria-Trainer): "Wir müssen mit diesem Punkt zufrieden sein. Rapid hat schon die klareren Chancen gehabt. Ich habe mich nur sehr geärgert, als Diabang alleine aufs Tor gegangen und zurückgehalten worden ist. Bei beiden Mannschaften war die Müdigkeit zu spüren, vor allem am Ende sind beiden Teams ungewöhnliche Fehler passiert. Hattenberger ist wirklich ein Pechvogel, das passiert, weil er immer mit vollem Einsatz dabei ist. Er wird wohl längere Zeit ausfallen. Rapid hatte die klareren Chancen, aber wenn man 1:0 in Führung geht, hat man die Hoffnung auf einen Sieg."

Peter Pacult: (Rapid-Trainer): "Wir hätten das Spiel aufgrund der Torchancen gewinnen müssen. In der ersten Hälfte haben wir sehr clever gespielt und die Austria nicht ins Spiel kommen lassen, in der zweiten Hälfte haben wir nach dem unerklärlichen Rückstand viel vernebelt. Die Leistung war okay, das Ergebnis nicht so. So ein Gegentor darf einfach nicht passieren. Die Mannschaft hat sich dadurch aber nicht beirren lassen und weiter nach vorne gespielt. Die Austria hat in den letzten zwei Spielen vier glückliche Punkte gemacht. Maierhofer muss sich nur darauf konzentrieren, was für ihn das Wichtigste ist: Fußball spielen und sein Herz für Rapid zeigen, das ist heute teilweise gelungen."

Stefan Maierhofer (Rapid-Torschütze): "Es überwiegt der Ärger, dass uns der Sieg nicht gelungen ist. Leider war es ein Tor zu wenig von mir. Ich hatte schon in der ersten Hälfte zwei gute Chancen. Es war ein gutes Spiel mit vielen Torchancen, wenn es 3:3 oder 4:4 ausgeht, hätten die Zuschauer mehr davon gehabt. Mein Torjubel war für Mario Konrad - die Friedenstaube. Wir haben im Derby 1:1 gespielt und sind in der Europa-League-Gruppenphase, es ist alles okay."

Share if you care.