Gilda

29. August 2009, 18:13
posten

23.45 bis 1.30 | BR | FILM NOIR KRIMI | USA 1946, Charles Vidor

Gefühlskino der Superlative oder Superkitisch? Ein unschuldiger Knabe (Glenn Ford) begegnet der personifizierten weiblichen Sexualität - der Göttin Gilda. Das bittere Ende kommt, wie es kommen muss; Gilda war nur Fantasie. Rita Hayworth schrieb mit ihrem "Strip" Filmgeschichte: Dabei zieht sie nur ihre Handschuhe aus.

Share if you care.