Riad will russische Rüstungstechnik kaufen

29. August 2009, 13:50
2 Postings

Um zwei Milliarden Dollar - Moskau erwartet baldigen Vertragsabschluss

Moskau - Saudi-Arabien will laut einem Bericht der Moskauer Presse für bis zu zwei Milliarden US-Dollar (etwa 1,4 Milliarden Euro) Rüstungstechnik in Russland kaufen. Das Waffengeschäft umfasse rund 150 Hubschrauber und mehr als 150 Panzer sowie vermutlich auch zahlreiche Raketenabwehrsysteme, sagte ein namentlich nicht genannter Informant am Samstag der Moskauer Nachrichtenagentur Interfax. Sollte das Geschäft zustande kommen, steige Saudi-Arabien zu einem der größten Kunden der russischen Rüstungsindustrie auf. Da die meisten technischen und finanziellen Fragen geklärt seien, könnte es noch in diesem Jahr zum Vertragsabschluss kommen, hieß es.

Das Verteidigungsministerium in Moskau hatte vor kurzem Verhandlungen über einen möglichen Verkauf von Rüstungstechnik an Saudi-Arabien bestätigt. Experten des islamischen Königreichs hätten bereits russische Panzer auf ihre Wüstentauglichkeit geprüft und seien zufrieden, sagte der Informant. Bisher habe Saudi-Arabien seine Waffen vor allem in Großbritannien, Frankreich und den USA gekauft. "Russland würde bei einem Verhandlungserfolg in einen äußerst prestigeträchtigen Markt einsteigen", sagte Konstantin Makijenko vom Analysezentrum für Strategien und Technologien in Moskau.

Gegenforderung

Russische Medien hatten wiederholt berichtet, Saudi-Arabien fordere im Gegenzug für einen umfangreichen Waffenkauf ein Ende der Kooperation Moskaus mit dem Iran. Dafür gab es aber keine offizielle Bestätigung. Die Gespräche zwischen Russland und Saudi-Arabien hatten im Februar 2007 bei einem Besuch des damaligen Präsidenten und jetzigen Premiers Wladimir Putin in Riad begonnen. Danach unterzeichneten Militärs in Moskau ein Memorandum über gegenseitige Zusammenarbeit. König Abdullah war 2003 noch als Kronprinz und Regent nach Moskau gereist. (APA)

 

Share if you care.