Payer: "Euro-League-Derby-Finale"

29. August 2009, 11:57
141 Postings

Der Rapid-Goalie scherzt vor dem Derby am Sonntag über ein Treffen der beiden Wiener Klubs in der Europa League. Stimmungshoch in Hütteldorf

Wien - Im 290. Fußball-Derby zwischen Austria und Rapid kommt es am Sonntag (17.00 Uhr) im Horr-Stadion nicht nur zum Duell der beiden Wiener Erzrivalen, sondern auch zum Aufeinandertreffen zweier erfolgreicher Europacup-Starter. Beide Teams gehen mit dem Erfolgserlebnis des Einzuges in die Gruppenphase der Europa League in die Partie, was bei den zwei Clubs großen Optimismus ausgelöst hat.

Helge Payer trieb die im Moment bei Rapid vorherrschende Euphorie augenzwinkernd an die Spitze. "Nur noch 14 Spiele bis zum Euro-League-Derby-Finale", schmunzelte der Goalie und meinte zu den Journalisten: "Jetzt habt ihr eure Schlagzeile."

Für das Kräftemessen mit den "Veilchen" erwartet der Oberösterreicher einen "echten Euro-League-Fight". Von einem möglicherweise ungünstigen Zeitpunkt aufgrund der jüngsten englischen Wochen will Payer nichts wissen. "Man muss das Derby nehmen, wie es kommt."

Mit seinem gehaltenen Elfer hatte der Keeper wesentlichen Anteil am erstmaligen Aufstieg einer österreichischen Mannschaft gegen einen englischen Gegner. Beim zweiten Strafstoß war Payer allerdings chancenlos. "Vor dem zweiten Elfer habe ich mir gedacht, es wäre für Aston Villa fast schon peinlich, wenn ich den auch noch halte", witzelte der Rapid-Schlussmann.

Richtig realisiert hatte Payer den Triumph nach eigenen Angaben auch am Tag danach noch nicht. "Gleich nach dem Match habe ich es auch nicht glauben können. Ich bin schon gespannt, wie es ist, wenn ich in drei, vier Jahren daran zurückdenke", sagte der 30-Jährige. Einen Vergleich zum vor vier Jahren geschafften Einzug in die Champions League wollte Payer nicht ziehen. "Beide Sachen sind etwas Besonderes. Das sind die 'Magic Moments', an die man sich nach der Karriere gern zurückerinnert."

Vor rund zehn Monaten war Payers weitere Laufbahn aufgrund eines Venenverschlusses im Bauchbereich noch infrage gestellt, nun kommen auf den Tormann in den kommenden Wochen weitere magische Momente zu. Neben den Partien in der Europa-League-Gruppenphase gegen den Hamburger SV, Celtic Glasgow und Hapoel Tel Aviv dürfte Payer auch in den abschließenden vier WM-Qualifikationsspielen als ÖFB-Einsergoalie fungieren, schließlich hat Jürgen Macho nach wie vor keinen Verein gefunden und Alexander Manninger seinen Teamabschied genommen. "Aber ich habe vom Teamchef noch nicht gehört, dass ich die Nummer eins bin. Und vor dem Derby befasse ich mich ohnehin nicht damit", betonte der Rapidler. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rapid-Tormann Payer füttert die Journalisten, spricht von einem "Euro-League-Derby-Finale" und meint, "Jetzt habt ihr eure Schlagzeile."

Share if you care.