Hamas-Chef darf zur Beerdigung seines Vaters einreisen

28. August 2009, 22:45
4 Postings

Mashaal war vor zehn Jahren ausgewiesen worden

Amman - Der Führer der radikalislamischen Hamas, Khaled Mashaal, darf zur Beerdigung seines Vaters am Samstag erstmals wieder nach Jordanien reisen. Der im syrischen Exil lebende Mashaal war vor zehn Jahren aus Jordanien ausgewiesen worden, als die Regierung verstärkt gegen militante Palästinenser vorging. Ein ranghoher Beamter erklärte am Freitag, König Abdullah habe Mashaals Einreise anlässlich der Trauerfeier genehmigt. Mashaals Büro in Syrien bestätigte, dass der Hamas-Führer zum ersten Mal seit seiner Ausweisung nach Jordanien reisen werde. (APA/AP)

Share if you care.