Algier stellt Waffen gegen Al-Kaida zur Verfügung

28. August 2009, 22:43
2 Postings

Konvoi mit zwanzig Lastwagen in das Nachbarland

Algier - Algerien hat Mali Waffen, Munition und Gerät zur Satellitenortung für die Bekämpfung der Terrororganisation Al Kaida im islamischen Maghreb (AQMI) zur Verfügung gestellt. Ein Konvoi von 20 Lastwagen habe das Material aus Armeebeständen nach Mali gebracht, berichtet die arabischsprachige Zeitung "Al Khabar". Für September sei eine ähnliche Lieferung nach Niger geplant.

Algerien verlangt von den Empfängern, dass die Waffen nicht im Kampf gegen die Tuareg-Rebellen, sondern nur gegen die aus Algerien stammende AQMI eingesetzt werden. Die Länder der Sahel-Zone haben im Abkommen von Tamanrasset gegenseitige Hilfe im Kampf gegen die in ganz Nordwestafrika aktive Terrororganisation vereinbart.

Die AQMI hatte im Februar 2008 das Salzburger Urlauberpaar Wolfgang Ebner und Andrea Kloiber in Tunesien entführt und in den Norden von Mali verschleppt. Dort wurden sie nach 252 Tagen im Oktober wieder freigelassen. (APA/dpa)

Share if you care.