Schmeichelhafter 2:1-Sieg der Juniors bei der Vienna

28. August 2009, 20:20
3 Postings

Döblinger verloren damit auch zweites Heimspiel

Wien - Die Vienna hat am Freitagabend auch ihr zweites Heimspiel in der ADEG Erste Liga verloren. Nach dem 1:3 gegen den FC Lustenau mussten die Döblinger diesmal eine unglückliche 1:2-(1:1)-Niederlage gegen die Salzburger Juniors hinnehmen. Damit fiel die Vienna an die vorletzte Stelle zurück, während sich die Salzburger mit ihrem zweiten Sieg en suite auf Platz acht verbesserten.

Die Höhepunkte der Partie waren ganz klar die Tore, die allesamt sehenswert waren. Die Führung der Gäste hatte Radakovics in Minute 40 besorgt. Nach seinem Einwurf und einem Doppelpass mit Quedraogo, der mit der Ferse zu seinem Außenverteidiger zurückspielte, ließ er mit seinem Schuss ins lange Kreuzeck Vienna-Schlussmann Reiter keine Chance.

Doch postwendend gelang den Wienern der hochverdiente Ausgleich: Bozkurt, der kurz zuvor nach einem Fading-Eckball per Kopf noch kläglich vergeben hatte (38.), traf nach einem weiten Abschlag aus fast unmöglich spitzen Winkel zum 1:1 (41.). Für die Entscheidung sorgte in Minute 72 Schwab, der nach einem Fading-Fehler blitzschnell zur Stelle war. Im Finish erzielte der eingewechselte Niefergall zwar noch das 2:2, dem Schiedsrichter Michael Schmid wegen angeblicher Abseitsstellung jedoch die Anerkennung (APA)

Fußball-Bundesliga - ADEG Erste Liga (7. Runde):

Fernwärme Vienna - Red Bull Juniors Salzburg 1:2 (1:1)

Hohe Warte, 1.500 Zuschauer, SR Schmid

Torfolge: 0:1 (40.) Radakovics

1:1 (41.) Bozkurt

1:2 (72.) Schwab

Vienna: Reiter - Imamoglu, Dorta, Ilic, Frenzl - Stojiljkovic (46. Rühmkorf), Milosevic (57. Öztürk), Strohmayer, Fading - Bozkurt, Krajic (71. Niefergall)

Juniors: Schober - Radakovics, Jovanovic, Karner, Pichler (22. Neunteufel) - Kröpfl (92. Zulechner), Schwab (81. Riegler), Stöger, Holzmann - Matos, Quedraogo

Gelbe Karten: Milosevic, Strohmayer, Bozkurt bzw. Neunteufel, Karner, Jovanovic

Share if you care.