Pssst, nicht weitersagen!

28. August 2009, 18:13
posten

Geheimnisse hatte schon der Steinzeitmensch, weil es ihm zum Überleben diente - Für Kinder haben Geheimnisse laut einer Studie erst ab einem gewissen Alter eine wichtige Bedeutung

Frage: Was ist ein Geheimnis?

Antwort: Ein Geheimnis ist etwas, das nur eine bestimmte Person oder ein bestimmter Kreis von Menschen weiß. Die Wissenschafterinnen Elisabeth H. Flitner und Renate Valentin haben untersucht, was Kinder im Speziellen unter einem Geheimnis verstehen. In der Studie befragte Fünf- bis Sechsjährige sagten, ein Geheimnis sei etwas, das man nicht sagen darf oder will. Die Forscherinnen fanden heraus, dass bei Kindern in diesem Alter Geheimhaltung noch nicht so stark ausgeprägt ist. Bei Zehn- bis Zwölfjährigen spielten Geheimnisse dagegen schon eine deutlich wichtigere Rolle.

Frage: Was wird oft ausgeplaudert?

Antwort: Kinder behalten laut der genannten Studie Angenehmes - wie einen Geheimgang oder ein Versteck - eher für sich als Unangenehmes, also wenn sie oder jemand anderer zum Beispiel etwas Verbotenes getan hat.

Frage: Warum haben Menschen Geheimnisse?

Antwort: Wer sagt: "Ich verrate dir ein Geheimnis", der macht sich interessant und zeigt einem anderen Menschen, dass er ihm vertraut. Ob man etwas geheim hält, kann auch über Leben und Tod entscheiden: Der Steinzeitmensch hat etwa so manches Wissen nur mit einem engen Kreis von Menschen geteilt, um mit ihnen einen Informationsvorsprung gegenüber anderen zu teilen. Das war wichtig, um an genügend Nahrung zu kommen. Geheimnisse zu hüten hat außerdem einen gewissen Reiz: Man denke an das Sprechen einer Geheimsprache oder im Stillen betriebene Geburtstagsvorbereitungen. (Gudrun Springer/DER STANDARD, Printausgabe, 29./30. August 2009)

Die nächste Ö1-Kinderuni am Sonntag um 17.10 Uhr widmet sich dem Thema "Haben Berge auch Rechte? Interessantes über die Konvention zum Schutz der Alpen." Am Freitag im Standard.

der Standard Webtipp

OE1

Kinderuni

Share if you care.