Bisher mehr als 2.100 Tote weltweit

28. August 2009, 17:32
6 Postings

Die meisten Todesfälle wurden auf dem amerikanischen Kontinent registriert

Genf - Die Zahl der Schweinegrippe-Todesfälle hat weltweit die 2000er-Marke überschritten. Seit dem Ausbruch der Krankheit im April seien mindestens 2.185 Menschen an einer Infektion mit dem Virus A (H1N1) gestorben, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Freitag mit. Zuletzt hatte die WHO vor gut einer Woche die Zahl von 1.799 Todesfällen vermeldet.

Die meisten Todesfälle wurden demnach auf dem amerikanischen Kontinent registriert, wo 1.876 Menschen an der Schweinegrippe starben. In der Asien-Pazifik-Region gab es 203 Tote, in Europa 85, in Afrika elf und im Nahen Osten zehn.

Seit April wurden nach Angaben der WHO insgesamt mehr als 209.000 bestätigte Infektionen aus 177 Ländern gemeldet. Die tatsächliche Zahl liege aber höher, da die Länder nicht mehr jede Neuinfektion melden müssten. (APA)

Share if you care.