SPD legt leicht zu

28. August 2009, 13:01
1 Posting

Union zwölf Prozentpunkte voran - Bürger wünschen sich klare Koalitionsaussagen

Berlin - Vier Wochen vor der Bundestagswahl in Deutschland stehen die Parteien in der Wählergunst fast unverändert da. Nach einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für N24 verbesserte sich lediglich die SPD um einen Prozentpunkt auf 24 Prozent. Die Union kommt weiterhin auf 36 Prozent, die FDP auf 14 Prozent und die Grünen auf zwölf Prozent. Der Linken würden zurzeit zehn Prozent der Wähler ihre Stimme geben.

Laut Emnid-Geschäftsführer Klaus-Peter Schöppner wünschen sich die Bürger von den Parteien eine deutliche Koalitionsaussage. So forderten 70 Prozent der Unionswähler und 86 Prozent der FDP-Anhänger eine eindeutige Aussage zur Bildung einer gemeinsamen Regierung nach der Bundestagswahl. Jeweils 53 Prozent der SPD- und der Grün-Wähler und 56 Prozent der Anhänger der Linkspartei wünschten sich ebenfalls eine Koalitionsaussage. "Die Parteien kalkulieren hingegen ihre Machtoptionen. Das verstärkt bei vielen Wählern das Gefühl, die Abgabe ihrer Stimme bleibe im Prinzip ohne Einfluss." (APA/AP)

 

Share if you care.