Spanien, Italien, Deutschland und Österreich

28. August 2009, 12:36
35 Postings

Nur vier Nationen noch mit vollem Kontingent im Europacup - Chancen auf Rangverbesserung in Fünfjahreswertung

Wien - Im Vorjahr verabschiedeten sich die letzten österreichischen Vereine am 2. Oktober aus dem Europacup. Salzburg mit einem 0:2 gegen den FC Sevilla (Hinspiel 0:2) und Austria Wien mit einem 2:4 nach Verlängerung bei Lech Posen (2:1) beendeten Österreichs Europacup-Saison damals noch bevor die Gruppenphase begann. Heuer sind mit Meister Red Bull Salzburg, Vizemeister Rapid, Cupsieger Austria und Sturm Graz gleich vier Clubs bis kurz vor Weihnachten (16./17. Dezember) auf der internationalen Bühne vertreten.

Damit ist Österreich eine von nur vier Nationen, die noch mit dem vollen Kontingent im Europacup dabei sind. Die anderen drei sind mit Spanien, Italien (jeweils 7 aus 7) und Deutschland (6 aus 6) Fußball-Großmächte. Die rot-weiß-roten Erfolge schlagen sich auch in der UEFA-Fünfjahreswertung nieder. Zwar liegt Österreich unverändert auf Rang 24, allerdings sind die Chancen auf Rangverbesserungen voll intakt.

Das österreichische Quartett hat bisher 3,875 Punkte geholt und damit schon jetzt das beste Ergebnis seit der Saison 2004/05 (7,625) erreicht, als die Austria ins UEFA-Cup-Viertelfinale vorstieß. Österreich hält nun bei 14,075 Punkten, Schweden auf Platz 23 (14,191) und Slowenien (22. mit 15,832) haben keine Mannschaft im Bewerb, ebenso wie die auf Rang 19 platzierten Norweger, die allerdings mit 17,4 Punkten schon viel Vorsprung haben. Israel (21./16,625) ist noch mit zwei Vereinen vertreten, Zypern (20./17,249) mit APOEL Nikosia, das in der Champions-League-Gruppenphase allerdings klarer Außenseiter ist.

Sollte sich Österreich nicht auf Rang 21 verbessern können, würde der künftige Meisterschaftsdritte im Sommer 2010 bereits in der ersten und nicht wie bisher in der zweiten von vier Qualifikationsrunden für die Europa League beginnen. Unverändert blieben jedoch die Einstiegsphasen für Meister (zweite von vier Quali-Runden zur Champions League), Cupsieger (dritte von vier Quali-Runden zur Europa League) und Vize-Meister (zweite Quali-Runde Europa League).

Ein voller Erfolg in der Gruppenphase der Champions League oder Europa League zählt in der UEFA-Wertung für das Länderranking zwei, ein Remis einen Punkt. In der Qualifikation waren diese Erfolge die Hälfte wert. Dividiert werden die Punkte durch die Anzahl der Europacup-Teilnehmer eines Landes, im Fall von Österreich lautet der Divisor daher vier.(APA)

 

Share if you care.