Rosenbauer: Analysten sehen Umsatzsteigerung

27. August 2009, 16:34
posten

Wien - Die Experten der Raiffeisen Centrobank (RCB) und der UniCredit erwarten für die am morgigen Freitag anstehenden Halbjahresergebnisse des heimischen Feuerwehrausrüsters Rosenbauer Zuwächse beim Umsatz, aber Einbrüche beim Ergebnis und Nettogewinn.

Den Umsatz sehen die Analysten im Halbjahr im Durchschnitt um 6,6 Prozent auf 230 Mio. Euro anwachsen. In der Vorjahresperiode hatte der Umsatz 215,7 Mio. Euro betragen. Beim Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erwarten die Experten einen Einbruch von 20,70 auf 16,80 Mio. Euro, das ist ein Minus von 19,1 Prozent.

Das Betriebsergebnis (Ebit) soll den Spezialisten zufolge von 18,1 auf 14,04 Mio. Euro und damit um 22,7 Prozent sinken. Schlussendlich soll unterm Strich ein Überschuss (Net Profit) von 5,3 Mio. nach 9,3 Mio. Euro im Vorjahr übrig bleiben, das ist ein Einbruch von 43,0 Prozent.

Die Analysten der RCB begründen den erwarteten Einbruch beim Nettoergebnis mit den sehr profitablen Einzelbestellungen im Vorjahr, welche damals den Gewinn deutlich ansteigen lassen haben. Zudem weisen sie darauf hin, dass Rosenbauer-Aktien sich im jüngsten Aktienmarktaufschwung eher ruhig verhalten hätten, was in der nachzyklischen Natur des Wertes liegt. Deshalb ist der Titel aktuell attraktiv bewertet, so die RCB-Analysten. (APA)

Share if you care.