Bakterienalarm: Bade­verbot in Kärntner See

27. August 2009, 13:45
6 Postings

"Gesamtcoliforme Bakterien" im Flatschacher See haben gesundheitsgefährdenden Grenzwert überschritten

Klagenfurt - Der Flatschacher See bei Feldkirchen in Kärnten ist aufgrund eines rapiden Anstieges von Bakterien bis auf weiteres gesperrt worden. Sogenannte "Gesamtcoliforme Bakterien" haben den für Menschen gesundheitsgefährdenden Grenzwert überschritten. Die Ursache war vorerst unklar, Fremdverschmutzung wurde aber ausgeschlossen.

Hohe Temperaturen werden Medienberichten zufolge als Grund für den Anstieg der Bakterien vermutet. Diese kommen sowohl im Darm, als auch in der freien Natur vor und können sich vermehren, sofern genügen Nährstoffe vorhanden sind. Grundsätzlich sind sie keine Infektionserreger, können aber zu Durchfall und Eiterungen bei offenen Wunden führen. Die Bezirkshauptmannschaft Feldkirchen wird kommende Woche Kontrollmessungen weitere durchführen. (APA)

Share if you care.