Europa League? "Mir wurscht"

26. August 2009, 18:31
6 Postings

Selbst drehen statt zuschauen, sagt sich Lukas Resetarits - Er steht gerade für die zehnteilige ORF-Serie FC Rückpass vor der Kamera

Am Donnerstag, wird das Rückspiel Rapid Wien gegen Aston Villa in Birmingham ausgetragen. Eines der letzten Spiele der Europa League im ORF: Sat 1 kaufte die Übertragungsrechte bis 2012.

Kabarettist und Schauspieler Lukas Resetarits bekennt sich seit seiner Kindheit zu Rapid. Schon seine dritte ORF-Produktion dreht sich gerade ums runde Leder. Trifft ihn, dass der ORF die Spiele der Europa League die nächsten drei Jahre nicht zeigen kann? "Das ist mir wurscht, ehrlich gesagt", lacht er auf STANDARD-Anfrage.

Resetarits verfolgt ohnehin keine Fußballspiele mehr im TV: "Ich habe mich innerlich vor Jahren ein bisschen vom Fußball distanziert. Es gab da Vorkommnisse, Unfälle mit Toten, das hat mit Fußball nichts zu tun. Auch diese extreme Vielgelddominanz - da geht's um Beträge, die nicht mehr vorstellbar sind."

Trainer für FC Rückpass

Resetarits steht gerade für die zehnteilige ORF-Serie FC Rückpass vor der Kamera. In der Sportkomödie mimt er den Trainer Rainer Kovacic, der "aus der fernen Mongolei eingeflogen wurde" um "eine Wirtshausmannschaft" zum Sieg zu führen. Der FC Pernitz dümpelt am unteren Tabellenende herum. Das soll der neue Trainer ändern.

Resetarits spielte selbst Fußball, zuerst beim FAC, später beim FC Bisamberg. Heute fühlt er sich nach dem Ballsport, "als wäre ich vom achten Stock eines Hochhauses heruntergefallen".

Die Chancen von Rapid gegen Aston Villa auf die Europa League gelten ohnehin als überschaubar. Wobei: "Die Rapidler haben einen fasziniert, weil sie dafür bekannt waren, dass sie bis zur letzten Minute nicht aufgegeben haben", sagt Resetarits. (Kathrin Kerndl, DER STANDARD; Printausgabe, 27.8.2009)

  • Dann Prost: Resetarits als Trainer in "FC Rückpass".
    foto: orf/domenigg

    Dann Prost: Resetarits als Trainer in "FC Rückpass".

Share if you care.