Federico García Lorca darf exhumiert werden

25. August 2009, 17:56
posten

Jahrelanger Justizstreit beigelegt: Angehörige des Dichters García Lorca mit Exhumierung einverstanden

Madrid - Die Angehörigen von Federico García Lorca haben sich mit der Exhumierung des 1936 unter der Franco-Diktatur getöteten spanischen Dichters einverstanden erklärt. Die Zeitung "El País" berichtete am Dienstag unter Berufung auf die Nichte des Dichters, Laura García Lorca, die Familie werde nichts gegen die Öffnung des Grabes unternehmen, in dem auch die sterblichen Überreste zweier anarchistischer Stierkämpfer und eines Lehrers vermutet werden.

Die Regionalregierung in Andalusien hatte am Montag angekündigt, dass sie das Grab in Alfacar nahe Granada öffnen lassen werde, falls direkte Angehörige sich nicht innerhalb der vorgeschriebenen 15 Tage dagegen aussprechen sollten.

Die Graböffnung soll im Zusammenhang mit umfangreicheren Ermittlungen erfolgen, bei denen es um die Aufarbeitung von Gewalttaten während des Bürgerkriegs (1936-39) geht. Franco-Anhänger hatten den 38-jährigen García Lorca im August 1936, einen Monat nach Beginn des spanischen Bürgerkriegs, in der Nähe der andalusischen Stadt Granada erschossen.

Die Familie des weltberühmten Dichters hatte sich lange gegen eine Öffnung des Grabes gewehrt. In dem seit Jahren andauernden Justizstreit hatte die andalusische Regierung die Initiative übernommen, nachdem sich Richter in Granada im Mai für unzuständig erklärt hatten. (APA)

Share if you care.