Ausgeschüttete Gelder bringen Arbeitsplätze

25. August 2009, 14:16
posten

Eine IHS-Studie besagt, dass öffentliche Förderungen insgesamt 6.700 Arbeitsplätze sichern

Wien - Kunst- und Kultur genießen in Wien nicht nur hohe Wertschätzung - auch in Sachen Wertschöpfung sieht es nicht so schlecht aus: Im Durchschnitt kommt jeder von der öffentlichen Hand investierte Euro 2,3-fach zurück. Spitzenreiter ist die Musik, gefolgt vom Film. Bei diesen Sparten liegt der Faktor deutlich höher. "Die Studie zeigt, dass sich Kunst und Kultur rechnen", zeigte sich Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny bei der Präsentation am Dienstag erfreut.

Die Untersuchung wurde im Auftrag der Wiener Wirtschaftskammer vom Institut für Höhere Studien (IHS) erstellt. Kammerpräsidentin Brigitte Jank verwies unter anderem auf die Bedeutung des Bereiches für die Tourismusdestination Wien. Aber auch für den Arbeitsmarkt werden positive Auswirkungen genannt: Die Kulturförderung der Stadt sichert demnach 6.700 Arbeitsplätze, davon 4.700 in Wien.

In der Studie wurde der Großteil der von der Stadt im Jahr 2007 ausgeschütteten Kultursubventionen berücksichtigt. 202 Mio. Euro öffentliche Kultursubventionen ergaben demnach eine Wertschöpfung von 473 Mio. Euro. Diese wurde durch Löhne und Aufträge der von der Stadt geförderten Theater, Museen, Musikeinrichtungen oder Festivals wie den Festwochen ausgelöst.

70 Prozent der Wertschöpfung bleiben in Wien. In Form von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen flossen 145 Mio. Euro an die öffentliche Hand zurück. Der wichtigste Teil ging in Form von Aufträgen an Wiener Unternehmen - wobei die Branchen höchst unterschiedlich sind: Ausstatter, Verlage, Autoren oder Werber profitieren genauso wie Hotels und Gastronomielokale.

Am - gemessen an der Wertschöpfung - lukrativsten sind Investitionen in die Musik und in die Filmindustrie. Laut IHS stehen bei letzterer Förderungen im Ausmaß von einer halben Mio. Euro einer Wertschöpfung von 3,4 Mio. Euro gegenüber. Dieser Entwicklung sei auch mit dem sogenannten Wiener Filmpaket Rechnung getragen worden, wurde heute betont. Zu diesem gehört unter anderem die Einrichtung der Vienna Film Commission. (APA)

Share if you care.