Bisher schon 2.572 Todesopfer weltweit

25. August 2009, 11:50
posten

Laut ECDC bereits 253.169 Personen infiziert - 43.152 in EU betroffen

Die Schweinegrippe ist weiterhin stark im Vormarsch. Bisher sind weltweit 253.169 Personen betroffen. Die jüngsten Zahlen von ECDC (Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten) von gestern, Montag, abend zeigen, dass in den 27 EU-Ländern bisher 43.152 Fälle bestätigt registriert wurden.

Die Zahl der an Schweinegrippe (H1N1) gestorbenen Personen hat sich auf nunmehr 2.572 erhöht, geht aus den neuesten Zahlen von ECDC hervor. In der EU gibt es bis dato 93 Tote. Die meisten davon in Großbritannien (59), gefolgt von Spanien (16), Frankreich (10), Irland und den Niederlanden (je 2), sowie Belgien, Griechenland, Malta und Ungarn (je 1). In Österreich gab es seit Freitag vergangener Woche einen Anstieg der Infizierten von 264 auf 270, keinen Todesfall.

Allein innerhalb von 24 Stunden - von Sonntagabend (17.00 Uhr) bis Montagabend (17.00) - wurden laut ECDC 1.768 neue Fälle gemeldet. Davon entfielen 1.048 nur auf die EU sowie die vier EFTA-STaaten Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz.

Die von ECDC veröffentlichen Zahlen sind eher als absolute Untergrenze zu sehen, hieß es zuletzt in der EU-Kommission. Die Dunkelziffer der von Schweinegrippe infizierten Personen dürfte deutlich höher sein. Deutschland liegt hier mit 14.325 Erkrankten an erster Stelle, gefolgt von Großbritannien mit 12.957. Österreich liegt mit 270 Infizierten an 14. Stelle. Im Gegensatz zu anderen Ländern steigt in Österreich seit Wochen die Zahl der Fälle nur langsam und linear an. Schlusslicht im positiven Sinn ist hier Lettland mit nur 23 Fällen. (APA)

Share if you care.