Zwei Wiener in Ägypten im Spital

24. August 2009, 20:13
posten

20-Jähriger und seine Freundin befinden sich in Quarantäne

Mit Verdacht auf Schweinegrippe im Spital statt Urlaub am Strand für zwei Ägypten-Urlauber aus Wien: Bei der Einreise in Sharm El Sheik wurde bei einem 20-Jährigen erhöhte Temperatur festgestellt. Seine ihn begleitende, ebenfalls 20-jährige Freundin hatte im Krankenhaus dann ebenfalls zu viel Temperatur. Nun befinden sich die beiden in Ägypten in Quarantäne, berichtete die "Kronenzeitung" in ihrer Dienstagsausgabe.

"Die Botschaft steht mit den beiden seit Bekanntwerden des Falls Ende letzter Woche ständig in Kontakt", sagte Außenamtssprecher Peter Launsky-Tieffenthal. Gemeinsam mit dem Reiseveranstalter und den Ärzten bemühe man sich um die bestmögliche Behandlung und eine baldestmögliche Rückreise der zwei Wiener - "mit Rücksicht auf die Gesundheit der beiden und die Gesundheit Dritter", so Launsky-Tieffenthal.

Das Pärchen sollte ursprünglich eine Woche in dem nordafrikanischen Land bleiben, der geplante Rückflug würde demnach am Donnerstag stattfinden - ob sich die beiden dann an Bord der Maschine befinden werden, ist aber noch ungewiss. Fünf Tage nach dem Behandlungsbeginn mit Tamiflu, also am Mittwoch, werde ein neuerlicher Test durchgeführt, erklärte der Außenamtssprecher. Sollte dieser negativ sein, könnten die beiden 20-Jährigen wie geplant in ihre Heimat zurückkehren. Sollte das Gegenteil der Fall sein, werde sich die Rückkehr noch etwas nach hinten verschieben. (APA)

 

Share if you care.