Missen impossible

24. August 2009, 18:05
8 Postings

Der Suche nach Schönheiten entkommt das TV-Publikum nur schwer

Nicht genug schöne Frauen im Fernsehen? Nicht in Das Vierte, das nun einem russischen Medienmacher gehört und das der Österreicher Josef Andorfer (RTL 2, ORF) berät. Der deutsche Sender zeigt Dienstag, die Wahl zur Miss Universe "zum ersten Mal seit zehn Jahren im deutschen Fernsehen". Beileibe nicht zum letzten Mal sucht das Fernsehen diesen Herbst Missen und Models.

Die Spannung im Vierten hält sich in Grenzen: Stefania Fernández steht als Miss Universe fest. 84 Schönheiten strebten nach der Krone.

Eine Deutsche hat es ins Finale geschafft. Womöglich half die Einstimmung von Modelmama Heidi Klum: ProSieben suchte 2009 schon das vierte und wohl nicht letzte Mal Germany's Next Topmodel.

In Österreich castet Puls 4 gerade für die zweite Staffel von "Austria's Next Topmodel". Bis Anfang September noch können sich Nachwuchsmodels bewerben. Eine Puls-Sprecherin versichert dem STANDARD, der Andrang sei groß. Zahlen nennt sie nicht.

Offen lässt Puls 4 noch den oder die Moderator/in, und was die Gewinnerin diesmal erwartet. Die ansehnlichen 19,2 Prozent Marktanteil der ersten Staffel bei den 12- bis 29-jährigen im Jänner will Puls 4 wieder erreichen. Ab Oktober wird gedreht, gesendet noch dieses Jahr. Bis dahin vertreibt Puls 4 nötigenfalls die Zeit mit dem Original America's Topmodel.

Für August 2009 hat Modelagenturchef Dominik Wachta ein Web-TV über "Österreichs nächstes Topmodel" angekündigt. Bisher tut sich auf der Seite wenig.

ATV verhandelt derzeit über die Miss-Austria-Wahl 2010. Über die Ausgabe 2009 brachte der Sender eine Dokusoap in drei Folgen.

Der ORF suchte 2008 nach den Quotenerfolgen von ProSieben nach "öffentlich-rechtlich verträglichen" Formaten um Schönheitswettbewerbe. Der ORF hat das inzwischen aufgegeben. (Kathrin Kerndl, DER STANDARD; Printausgabe, 25.8.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Biss die Miss? Nein: Stefania Fernández (li.) ist Miss Universe. Rechts Vorgängerin Dayana Mendoza, auch aus Venezuela.

Share if you care.