Salzburg am Scheideweg

25. August 2009, 15:15
348 Postings

Heute entscheidet sich, ob Österreichs Fußball erstmals seit 2005/06 in der Champions League vertreten ist. Red Bull Salzburg hat in Tel Aviv gegen Maccabi Haifa ein 1:2 aufzuholen. Eingekauft hat Salzburg auch

Tel Aviv - Da kann das Stadion von Maccabi Haifa tausendmal über einen schönen Naturrasen verfügen, es ist im Gegensatz zu jenem in Salzburg nicht Europacup-tauglich, weil im Fußball halt nicht die Grashalme, sondern die Zuschauertribünen entscheiden. Und also ist Österreichs Fußballmeister Red Bull gestern nach Tel Aviv geflogen, wo Dienstag (20.45 Uhr, ORF 1) im Ramat-Gan-Stadion das Playoff-Rückspiel gegen Maccabi steigt. Wenn schon nicht als Hausherren, so doch als Gastgeber haben die Israelis ein 2:1 vom Salzburger Hinspiel als Polster, und die Gäste stehen schwer unter Druck.

"Wir wollen 2:0 gewinnen, dann ist alles gut" , sagt Salzburgs schwedischer Kapitän und Goalie Eddie Gustafsson. Salzburg (und Haifa) erwarten extrem hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen von mehr als dreißig Grad. Coach Huub Stevens beziffert die Chancen mit 30:70. "Wenn wir unser Potenzial ausspielen können, haben wir eine Chance. Dazu gehört auch die Chancenauswertung. Wir müssen unsere Möglichkeiten nützen und wenn möglich einen frühen Treffer hinlegen" , meint Stevens, dessen Team in Wiener Neustadt (1:1) allerdings Chancen en masse verjuxt hatte.

Die Salzburger bauen auf ihre in der Qualifikation gezeigte Auswärtsstärke. Gegen Bohemians Dublin hatte man nach einem Heim-1:1 in Irland 1:0 gewonnen. Und gegen Dinamo Zagreb, ebenfalls nach einem 1:1, auswärts 2:1 triumphiert. "Mit der gleichen Moral können wir es schaffen" , sagt Alexander Zickler. Ibrahim Sekagya wird nicht mithelfen können, der Abwehrchef fällt wegen einer Zehenblessur aus und vergrößert das ohnehin schon beachtliche Lazarett der Salzburger.

15 Jahre und einen Tag ist es her, dass eine Salzburger Mannschaft, zum bisher einzigen Mal die Gruppenphase der Champions League erreichte - just gegen Maccabi Haifa. Damals hatten Konrad, Feiersinger, Pfeifenberger und Co nach einem 2:1 im Hinspiel (Tore:Hütter, Mladenovic/Elfer) das Rückspiel 3:1 (Mladenovic/2, Jurcevic) gewonnen. Das bis dato letzte Mal, dass Salzburg nach einer Heimniederlage im Europacup noch aufgestiegen ist, passierte im Herbst 2003. Der damals noch als SV Salzburg geführte Klub schlug Udinese nach einem Heim-0:1 auswärts 2:1. So gesehen sollte Tel Aviv aus Salzburger Sicht lieber Udine werden als Wiener Neustadt. Ansonsten fände sich Österreichs Meister in der Gruppenphase der Europa League wieder, was ein relativ schwacher Trost wäre.

Der Kroate Nikola Pokrivac (23), den Salzburg auf Vermittlung von Niko Kovac von AS Monaco verpflichtete, ist gegen Haifa noch nicht spielberechtigt. Pokrivac, der fünfmal für Kroatiens Team spielte, ist für die Position im defensiven Mittelfeld vorgesehen, wie auch der Däne Thomas Augustinussen, ebenfalls seit kurzem in Salzburg. (APA, red, DER STANDARD, Printausgabe, Dienstag, 25. August 2009)

Technische Daten und mögliche Aufstellungen zum Rückspiel der vierten und letzten Runde ("Play-off") der Fußball-Champions-League-Qualifikation am Dienstag zwischen Maccabi Haifa und Red Bull Salzburg:

Maccabi Haifa - Red Bull Salzburg (Tel Aviv, Ramat-Gan-Stadion, Dienstag, 20.45 Uhr/live ORF 1 und Sky Sport 1, SR Bertrand Layec/FRA)

Haifa: Davidovitch - Meshumar, Teixeira, Maymon, Masilela - Culma Jairo, Kayal - Ghadir, Katan, Golasa - Dwalischwili

Ersatz: Edri - Arbeitman, Refaelov, Boccoli, Harazi, Bello, Tawatha

Es fehlt: Keinan (gesperrt)

Salzburg: Gustafsson - Schiemer, Opdam, Dudic, Ulmer - Leitgeb - Tchoyi, Cziommer, Svento - Zickler - Janko

Ersatz: Arzberger - Ilsanker, Rakic, Ilic, Nelisse, Vladavic, Opdam, Jezek

Es fehlen: Sekagya, Aufhauser, Pitak, Ngwat-Mahop, Boussaidi (alle verletzt), Augustinussen, Schwegler (beide gesperrt)

Hinspiel: 2:1

Der Aufsteiger steht in der Gruppenphase der Champions League (Auslosung am 27. August, 1. Spieltag am 15./16. September)

Der Verlierer steht in der Gruppenphase der Europa League (Auslosung am 28. August, 1. Spieltag am 17. September)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Wenn wir hundert Prozent unseres Potenzials ausspielen können, dann haben wir eine Chance"

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Red Bull macht sich in Haifa warm.

Share if you care.