Wienerin am Traunstein 100 Meter abgestürzt

24. August 2009, 14:16
1 Posting

Die 40-Jährige überlebte mit schweren Gesichts- und Kopfverletzungen

Linz - Eine 40-jährige Wienerin ist am Traunstein im Bezirk Gmunden in Oberösterreich Montag früh 100 Meter abgestürzt. Sie überlebte mit schweren Gesichts- und Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus Gmunden geflogen. Das gab die Bergrettung Gmunden in einer Presseaussendung bekannt.

Die gebürtige Gmundnerin und ihr 63-jähriger Vater wählten eine unmarkierte Route für den Aufstieg. Nach einer Gehzeit von etwa einer Stunde dürfte die 40-jährige auf dem schmalen Weg den Halt verloren haben und abgestürzt sein. Der Vater verständigte via Mobiltelefon die Bergrettung.

Der Einsatz war für die Rettungskräfte bereits der zweite innerhalb von 48 Stunden am Traunstein. Am Sonntagnachmittag musste eine Frau aus St. Georgen im Attergau geborgen werden. Sie war in unwegsames Gelände geraten und blieb unverletzt. (APA)

Share if you care.