Kinderbande hängte Siebenjährigen an Baum auf

24. August 2009, 13:05
14 Postings

Bub konnte sich wegen seines leichten Gewichts befreien

London - Drei englische Kinder haben einen Siebenjährigen mit einer Schlinge um den Hals an einen Baum aufgehängt und sind dann lachend davongelaufen. Wegen seines geringen Körpergewichts konnte sich das Kind aus Portsmouth ein wenig hochziehen, sich aus der lebensbedrohlichen Situation befreien und schließlich mit Hilfe eines anderen vorbeikommenden Buben den Baum verlassen, wie britische Medien am Montag berichteten. Das Kind kam zur Untersuchung ins Krankenhaus.

"Die Polizei sagte mir, er hätte sterben können, wenn er nicht so klein und leicht gewesen wäre", zitierten Zeitungen die 30-jährige Mutter des Opfers. Die Peiniger des Buben sollen ebenfalls um die sieben Jahre alt sein. Obwohl es zu dem Vorfall bereits Ende Juli gekommen war, konnte die Polizei die Täter noch nicht aufspüren. (APA)

Share if you care.