Theater Akzent feiert "Ein Fest für alle"

24. August 2009, 12:30
1 Posting

Galaabend und Kinderprogramm am 19.9. in Theatersälen und angrenzendem Park - u.a. mit Karlheinz Hackl und Wolfgang Böck

Wien - Der 19.09.09: Ein klingendes Datum, um das 20-jährige Bestehen des von der Arbeiterkammer (AK) errichteten Theater Akzent zu feiern. Ab 13 Uhr bietet "Ein Fest für alle" in zwei der drei Theatersäle und im angrenzenden Park Kindertheater, Probeneinblicke, Musicalszenen und einen extravaganten Galaabend mit Gratulanten wie Ulrike Beimpold, Wolfgang Böck und Karlheinz Hackl.

"Als kleinen Gag bieten wir die Vorstellungen zu Preisen von vor 20 Jahren an", erzählt Geschäftsführer Wolfgang Sturm im APA-Gespräch. So erhält man beispielsweise für fünf Euro einen Einblick in die Proben von "Zazie in der Metro", einer Produktion mit Karlheinz Hackl, in der der 60-jährige Schauspieler sowohl in die Rolle der zwölfjährigen Zazie als auch in alle anderen grotesken Figuren schlüpft, die Zazie bei ihrem Besuch in Paris trifft. Gemeinsam mit der Künstlerschmiede Broadway Connection zeigt das Performance Center Austria, mit dem unter anderem Nina Proll als Jugendliche auf der Bühne des Theater Akzent stand, im Rahmen von "A Tribute to Theater Akzent" Musical-Auszüge aus 20 Jahren.

Für das Musikprogramm sorgen das Vienna Balkan Trio und die sozialkritischen Lieder von "9dlinger und die geringfügig Beschäftigten" rund um Sängerin Beatrix Neundlinger. Die Aktionen im angrenzenden Park werden vor allem den Kleinen gewidmet: Am Nachmittag gehören Schminken und Stelzengehen ebenso dazu wie die Aufführung des Kindertheaters "Geggis", eine Zirkusschule und ein Malwettbewerb. "Wir setzen seit Jahren einen besonderen Schwerpunkt auf Kinder und Jugendliche", so Sturm. "Ich wünsche mir, dass jene Kinder, die jetzt ein Schülerabo des Theaters Akzent besitzen, später auch in einer unserer Bildungseinrichtungen wie der Musikschule lernen und eines Tages dann selbst die Stars auf der Theaterbühne sind."

Am Abend gratulieren Künstler der Jubiläumssaison 2009/2010 dem Theater mit Auszügen aus ihren aktuellen Programmen in einem von Mercedes Echerer moderierten Galaabend. Auch Sturms persönlicher Höhepunkt, das koproduzierte Kabarett "Männerhort", wird von den vier Mitwirkenden Klaus Eckel, Pepi Hopf, O.Lendl und Thomas Stipsits vorgestellt. Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und AK-Wien-Präsident Herbert Tumpel sind nur zwei der vielen Gäste. Ein Großteil der Einnahmen geht an die Organisation "Hunger auf Kunst und Kultur" - eine Einrichtung, die sozial Benachteiligten Kulturerlebnisse ermöglicht. (APA)

  • Außenansicht des vor 20 Jahren gegründeten Theater Akzent.
    foto: theater akzent

    Außenansicht des vor 20 Jahren gegründeten Theater Akzent.

Share if you care.