Kampfroboter mit Bären-Gesicht soll Soldaten retten

24. August 2009, 12:14
35 Postings

"BEAR" soll in gefährlichen Situationen statt menschlichen Helfern eingreifen

Der "Battlefield Extraction-Assist Robot" heißt nicht nur abgekürzt BEAR, sondern soll auch ein bisschen wie ein Bär aussehen. Der Roboter, der wirkt als hätte man eine Spielzeugfigur auf ein Kettenfahrzeug montiert, soll Personen in gefährlichen Umgebungen wie Minenfelder oder verschütteten Gebäuden aufspüren und in Sicherheit bringen, berichtet Cnet.

BEAR in Aktion

In einem kurzen Video demonstriert Hersteller Vecna Robotics mögliche Einsatzszenarien und BEAR in Aktion. Bei der Entwicklung des Roboters sei besonderes Augenmerk darauf gelegt worden, bei Unfällen oder in Notsituationen nicht noch mehr Menschenleben zu riskieren, wenn sich etwa Ärzte auf Kampfschauplätze begeben müssen.

Noch Prototyp

Der aktuelle Prototyp kann rund 230 Kilogramm heben. BEAR kann sich dank Ketten schnell durch unebenes Gelände bewegen und sogar auf seinen "Fußspitzen" balancieren, wie im Video zu sehen ist. Die Entwicklung von BEAR, die noch nicht abgeschlossen ist, wird vom Telemedicine and Advanced Technology Research Center der US-Army finanziert. (red)

 

  • Bärenstarker Roboter
    screenshot: youtube

    Bärenstarker Roboter

Share if you care.