Ulrichsbergtreffen ist Dörfler "zu weit rechts"

24. August 2009, 10:28
34 Postings

BZÖ-Landeshauptmann bleibt umstrittener Veranstaltung fern - Schon bisher nicht teilgenommen

Klagenfurt  - Das diesjährige Ulrichsbergtreffen in Kärnten wird ohne Landeshauptmann Gerhard Dörfler stattfinden. Eine Teilnahme an der Veranstaltung komme für ihn nicht infrage, die Feiern stünden "politisch zu weit rechts", bestätigte der BZÖ-Politiker am Montag einen entsprechenden Bericht in der Tageszeitung "Österreich". Ob das Bundesheer an dem Treffen am 20. September teilnehmen wird, ist noch offen.

Dörfler "in der Mitte"

Die Rechtslastigkeit des umstrittenen Weltkriegs-Veteranentreffens sei schon bisher die Begründung seiner Nichtteilnahme gewesen. "Und das wird auch so bleiben", erklärte der Landeshauptmann. Sein Fernbleiben sei ein Exempel dafür, "wo Gerhard Dörfler steht - nämlich in der breiten Mitte".

Ob das Bundesheer weiterhin an der Veranstaltung teilnehmen soll oder nicht, wollte Dörfler nicht kommentieren. Das habe Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) zu bewerten. "Ich werde ihm keine Ratschläge erteilen." (APA)

Share if you care.