Udo Jürgens will Stefan Petzner bekehren

24. August 2009, 10:05
101 Postings

Entertainer denkt im Ö3-"Frühstück bei mir" laut über ein Gespräch mit dem BZÖ-Politiker nach

Dass BZÖ-Generalsekretär Stefan Petzner (28) den Musiker Udo Jürgens (74) überaus schätzt, ist hinlänglich bekannt. Schließlich widmete der Politiker seine (unvollendete) Diplomarbeit dem Werk des Entertainers. Arbeitstitel: "Die Macht der Musik am Beispiel Udo Jürgens".

Im Ö3-"Frühstück bei mir" macht Jürgens nun deutlich, dass die ungebremste Begeisterung nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Er könne verstehen, dass Petzner in seiner Musik ein großes Trostpotenzial entdecke. Außerdem könne und wolle er sich sein Publikum nicht aussuchen.

Aber: "Seine politische Überzeugung kann ich überhaupt nicht verstehen. Die entspringt auch einem Unwissen. Ich möchte mich mit ihm unterhalten und ihm die Augen öffnen, worauf er hineingefallen ist, dass er ideologisch auf dem falschen Weg ist, welchen Irrtum er in seinem Leben gemacht hat", sagt Jürgens laut "Profil" in der Ö3-Sendung, die am 30. August ausgestrahlt wird.

Eine Reaktion des BZÖ-Politikers auf die Maßregelung seines Idols blieb bisher aus. (red, derStandard.at, 24.8.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Publikumsliebling Jürgens sieht BZÖ-Mann Petzner ideologisch auf dem Holzweg.

Share if you care.