Ariane-Rakete brachte zwei Satelliten ins All

22. August 2009, 14:47
posten

Bereits vierter Start in diesem Jahr - JCSAT-12 und Optus D3 wiegen gemeinsam rund 6,5 Tonnen

Paris/Kourou - Eine europäische Ariane-Rakete hat in der Nacht auf Samstag zwei Fernmeldesatelliten im Weltraum platziert. Die Großrakete Ariane-5 ECA hob kurz nach Mitternacht MESZ von Kourou in Französisch-Guayana ab. Gut eine halbe Stunde später wurden die beiden in den USA gebauten Satelliten JCSAT-12 und Optus D3 in vorläufigen Umlaufbahnen ausgesetzt. Das teilte der Betreiber Arianespace in Kourou mit.

JCSAT-12 soll für die japanische SKY Perfect JSAT Corporation Daten übermitteln. Der kleinere Optus D3 soll für die australische Optus Fernseh- und Internetverbindungen in Australien und Neuseeland sicherstellen. Beide Satelliten zusammen wiegen 6,5 Tonnen.

Der Start der Ariane-5-Rakete war bereits der vierte in diesem Jahr. Im Mai hatte sie das bisher größte Weltraumteleskop "Herschel" ins All gebracht, das gemeinsam mit dem kleineren Schwestergerät "Planck" mit bisher unerreichter Genauigkeit das Universum erkunden soll.

Die Trägerrakete ist derzeit das einzige kommerzielle System, das zwei Satelliten gleichzeitig ins All befördern kann. Die USA erwägen, die europäische Rakete für Flüge zur Internationalen Raumstation ISS zu nutzen, wenn ihnen ihre Raumfähren nicht mehr zur Verfügung stehen.

Arianespace hat sich mit seiner verlässlichen Trägerrakete als Führer auf dem Weltmarkt für Raumtransporte etabliert. Allerdings muss das Unternehmen in Zukunft mit Konkurrenz neuer Anbieter insbesondere aus Asien rechnen. (APA/AP)

Share if you care.