70 Kilometer Stau auf Österreichs Autobahnen

22. August 2009, 12:54
4 Postings

Überlastung durch Rückreise und Baustellen

Wien - Kühles Reisewetter und das Ferienende in vier deutschen Bundesländern, Teilen der Schweiz und der Niederlande führten zu umfangreichen Behinderungen auf den Transit-Routen in West-Österreich. In Wien wiederum sorgten die Bauarbeiten auf der Südost Tangente (A23) für Verzögerungen, berichtete die ÖAMTC-Informationszentrale am Samstag.

Rund zwei Stunden Zeitverlust mussten Urlaubsreisende auf der Brenner Autobahn (A13) vor der Hauptmautstelle Schönberg in Kauf nehmen. Von der Fernpass-Strecke (B197) meldete der Club Richtung Bayern ab Heiterwang Stop-and-Go-Verkehr.

Viel Geduld wurde den deutschen Urlaubsheimkehrern auch auf der Tauernautobahn (A10) in Kärnten und Salzburg abverlangt: Während der Stau vor dem Tauerntunnel Richtung Süden kontinuierlich abnahm, wurde in der Gegenrichtung ab Mittag vor dem Katschbergtunnel nur mehr blockweise abgefertigt. Vor der Baustelle bei Flachau reichten die Kolonnen in Fahrtrichtung Salzburg zeitweise bis zu sieben Kilometer zurück, ebenso zwischen Golling und Hallein.

Enorm war auch der Touristen-Zustrom zur Stadt Salzburg. Auf der Westautobahn (A1) wurde vom ÖAMTC ab den frühen Vormittagsstunden zäher Verkehr ab der Grenze Walserberg bis zur Mozartstadt registriert. Die Mönchsberggarage war bereits gegen 11.00 Uhr ausgelastet.

In Wien bildete sich im dichten Einkaufsverkehr vor der einspurigen Baustelle beim Knoten Prater ein umfangreicher Stau bis zum Laaerbergtunnel zurück. (APA)

Share if you care.