Caracas droht Bogotá mit Import-Stopp

21. August 2009, 23:58
38 Postings

Bei weiterer Intensivierung der militärischen Zusammenarbeit mit den USA

Caracas - Venezuela hat mit einem Stopp seiner Importe aus Kolumbien gedroht, falls das Nachbarland wie geplant seine militärische Zusammenarbeit mit den USA verstärkt. "Wenn Kolumbien die Angelegenheit mit den Militärstützpunkten nicht binnen einen Jahres korrigiert, könnten wir praktisch den gesamten Handel ersetzen", sagte Handelsminister Eduardo Saman am Donnerstag. Es sei kein Problem, auf Fleisch, Autos und Chemie-Produkte aus Kolumbien zu verzichten und diese stattdessen aus anderen Ländern wie Argentinien oder Brasilien zu beziehen.

Die Beziehungen der beiden Nachbarstaaten sind angespannt. Venezuelas Präsident Hugo Chavez ist vor allem darüber erzürnt, dass Kolumbien den USA zunehmend die Nutzung von Militärstützpunkten gewähren will. Außerdem stören ihn Vorwürfe der Regierung in Bogota, Venezuela unterstütze Guerilla-Kämpfer, die in Kolumbien aktiv sind. Zugleich ist der Handel zwischen den beiden Staaten allerdings im vergangenen Jahr auf ein Rekordvolumen von sieben Milliarden Dollar (4,91 Mrd. Euro) geklettert. Venezuela und Kolumbien haben eine 2.200 Kilometer lange gemeinsame Grenze.(APA/Reuters)

Share if you care.