Paris rechnet nicht mit schneller Entscheidung im Fall der Französin Reiss

21. August 2009, 17:03
posten

Außenminister Kouchner rechnet mit "mehreren Wochen" bis Entscheidung der Justiz

Paris - Die französische Regierung rechnet nicht mehr mit einer schnellen Entscheidung der iranischen Justiz zum Schicksal der französischen Universitätsangestellten Clotilde Reiss. "Ich glaube, dass der Staatsanwalt und der iranische Richter uns warten lassen werden und den Urteilstermin verschieben", sagte Außenminister Bernard Kouchner der Zeitung "Le Monde" vom Freitag: "Es gibt derzeit keinerlei Entwicklung, und ich denke, dass die Dinge sich noch mehrere Wochen hinziehen werden."

Die 24-jährige Reiss war im August im Iran vor Gericht gestellt worden. Ihr wird vorgeworfen, an den Massenprotesten gegen die umstrittene Präsidentenwahl teilgenommen und zur Teilnahme angestiftet zu haben. Am Sonntag war sie gegen Kaution nach 45 Tagen Haft aus dem berüchtigten Evin-Gefängnis in Teheran entlassen worden und wartet seitdem in der französischen Botschaft auf ihr Urteil. In Frankreich hatte es zunächst Hoffnungen gegeben, dass der Iran-Besuch von Syriens Präsident Bashar al-Assad Mitte der Woche zu einem schnellen Ende der Affäre führen könnte. (APA)

Share if you care.