Volkstheater-Schauspielerin Helmi Mareich gestorben

21. August 2009, 15:22
1 Posting

Grazerin war 35 Jahre lang in Wien engagiert

Wien - Die langjährige Volkstheater-Schauspielerin Helmi Mareich ist am Donnerstag 85-jährig in Wien gestorben, wie das Volkstheater am Freitag in einer Aussendung bekanntgab. "Eine feinfühlige, naturverbundene und philosophisch gebildete Schauspielerin mit großem Herzen", betrauert das Haus, an dem die gebürtige Grazerin 35 Jahre lang engagiert war.

Nach Abschluss der Schauspielausbildung in Graz ging Mareich nach Berlin als Filmschauspielerin - ihre erste Rolle hatte sie in der "Feuerzangenbowle" neben Heinz Rühmann. Nach der Bombardierung Berlins 1943 kehrte sie nach Österreich zurück, hatte Engagements in Vorarlberg und Linz und wurde 1953 von Direktor Leon Epp ans Wiener Volkstheater geholt.

Hier spielte sie bis zu ihrer Pensionierung 1987 etwa die Donna Elvira in "Don Juan oder die Liebe zur Geometrie", die Fee Rosalinde in "Der Barometermacher auf der Zauberinsel", Ann Putnam in "Hexenjagd", Frau von Fischer in "Einen Jux will er sich machen" sowie die Sidonie in "Die bitteren Tränen der Petra Kant". Zusätzlich war sie immer wieder in Fernsehserien und TV-Filmen zu sehen. (APA)

Share if you care.