HSH Nordbank schrieb halbe Milliarde Euro Verlust

21. August 2009, 12:07
posten

Hannover - Die Auswirkungen der Finanzkrise haben die angeschlagene HSH Nordbank im ersten Halbjahr 2009 tief in die roten Zahlen gerissen. Die deutsche Landesbank wies am Freitag einen Nettoverlust von 559 Mio. Euro nach einem Gewinn von 137 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres aus. Hauptgrund war die auf 1,2 Mrd. (Vorjahreszeitraum: 130 Mio.) Euro gestiegene Risikovorsorge im Kreditgeschäft.

Nach der Kapitalerhöhung um drei Mrd. Euro und der Bereitstellung einer Ausfallgarantie der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein in Höhe von zehn Mrd. Euro befinde sich die Kernkapitalquote der Bank aber wieder auf einem international konkurrenzfähigen Niveau, erklärte die HSH. Sie betrug zuletzt 9,8 (Ende 2008: 7,5) Prozent.

"Es zeigt sich, dass die Maßnahmen zur Stabilisierung und strategischen Neuausrichtung der Bank greifen", erklärte Vorstandschef Dirk Jens Nonnenmacher. Verkäufe von Geschäftsbereichen sind Teil des Sanierungsplans. Zunächst sollen sie in eine interne "Abbaubank" ausgegliedert werden. "Die abzutrennenden Portfolien sind definiert und Strategien für die Abbaubank entwickelt", teilte Nonnenmacher nun mit. Details zur künftigen Struktur der verbleibenden Kernbank würden in den nächsten Tagen im Aufsichtsrat erörtert und dann bei der EU-Wettbewerbskommission eingereicht. (APA/Reuters)

Share if you care.