Radim Hreha neuer Generaldirektor der Nachrichtenagentur CTK

20. August 2009, 18:17
posten

Ex-Chef des Slowakischen Fernsehens zum neuen Direktor gewählt

Die öffentlich-rechtliche Tschechische Nachrichtenagentur CTK (Ceska tiskova kancelar) hat einen neuen Chef. Am Donnerstag wurde der frühere Direktor des Slowakischen Fernsehens (STV), Radim Hreha, im vom Parlament gewählten CTK-Rat zum neuen Generaldirektor gewählt. Der 56-jährige Hreha setzte sich mit nur einer Stimme gegen vier Gegenkandidaten durch. Bisher war Hreha als Direktor von speziellen Projekten der Gesellschaft KIT Digital tätig.

Hreha ist Absolvent der Technischen Hochschule in Kosice. In der ostslowakischen Stadt arbeitete er auch viele Jahre als technischen Manager. In die Medienbranche wechselte Hreha - eigentlich ein Spezialist für die Digitalisierung - erst Ende der 90er Jahre. Unter anderem war er für kurze Zeit auch Chef des Sekretariats des Tschechischen Fernsehens.

An der Spitze des STV stand er nur für ein Jahr - vom Dezember 2006 bis Dezember 2007. Seine Abberufung begründete der STV-Rat damit, dass der Sender unter Hrehas Führung einige vom Gesetz vorgeschriebene Pflichten nicht erfüllt habe. Beispielsweise sei der vorgeschriebene zwanzigprozentige Anteil von europäischen Produktionen nicht ausgestrahlt worden. Außerdem sei im ersten Programm des Slowakischen fernsehen nicht die Pflicht erfüllt worden, mehrheitlich öffentlich-rechtliche Programme zu senden. Als weiterer Grund galt der zu hohe wirtschaftliche Verlust des slowakischen Senders während seiner Amtszeit, wie es damals hieß.

Hreha löst Stibral ab

Hreha, verheirateter Vater von zwei Kindern, war auch in der Politik tätig. 1998 wurde er auf der Liste der Sozialdemokraten (CSSD) in die Stadtvertretung im südböhmischen Cesky Krumlov (Krumau) für vier Jahre gewählt. Im Mai 2007 machte Hreha als STV-Chef Schlagzeilen, als er sich bei einer Motorradfahrt auf einer privaten Werbeveranstaltung auf der Rennbahn bei Brünn verletzte.

Hreha wird an der Spitze der CTK den bisherigen langjährigen Chef der Agentur, Milan Stibral, ablösen. Stibral leitete die CTK seit 1993. Vor einigen Wochen kündigte Stibral seinen Abgang in die Pension für Ende September an. Bis dahin wird er die Agentur noch führen.

Seit Ende 2007 gibt es in Tschechien auch die private Nachrichtenagentur "Mediafax". Es handelt sich um ein tschechisches Schwesterunternehmen der gleichnamigen Nachrichtenagentur in Rumänien. Der Besitzer der tschechischen "Mediafax", die als GmbH registriert ist, ist Adrian Sarbu, Direktor von Central European Media Enterprises (CME), die in Tschechien den kommerziell erfolgreichen TV-Kanal "Nova" betreibt. (APA)

 

Share if you care.