SPÖ-Mandatare fordern kostenfreie Berufsreifeprüfung

20. August 2009, 14:21
posten

SPÖ-Abgeordnete wolle die Berufsreifeprüfung für alle Interessierten kostenlos zugänglich machen

Der SPÖ-Mandatar Johann Maier hat Nationalratspräsitentin Barbara Prammer eine parlamentarische Petition zum Thema "Kostenlose Berufsreifprüfung" überreicht. Initiert wurde die Petition von seiner Kollegin Claudia Mörtl. Die Abgeordnetetn fordern die Berufsreifeprüfung allen Interessierten kostenlos zugänglich zu machen. Das Modell "Lehre mit Matura" laufe im Moment in den Bundesländern erfolgreich, dieses Modell möchte man nun auch weiteren Berufsgruppen ermöglichen.

Gerade in "Zeiten der Krise" sei es jedoch unabdingbar, dass Menschen die Möglichkeiten zur Weiterbildung hätten. Die Abgeordneten stützen sich auf eine Studie, die vom Unterrichtsministerium in Auftrag gegeben wurde. Dies Studie geht von 2.800 bis 3.000 Berufsreifeprüfungsabsolventen pro Jahr aus. Abzüglich von ungefähr 1.600 Lehrlingen, müssten 1.200 bis 1.400 Personen zusätzlich finanziert werden, was bei Kurskosten von rund 4.000 Euro Kosten von 4,8 bis 5,6 Millionen Euro bedeutete. (red, derStandard.at, 20.8.2009)

Share if you care.