William Eacho in Wien eingetroffen

20. August 2009, 11:52
3 Postings

Überbringt "persönliche Grüße" von US-Präsident Obama

Wien - Der neue US-Botschafter der USA in Österreich, William Eacho, ist in Begleitung seiner Ehefrau Donna und von zwei seiner drei Söhne am heutigen Donnerstag in der Früh am Flughafen Wien-Schwechat angekommen. Zur Begrüßung betonte Eacho, dass er der österreichischen Bevölkerung und deren Repräsentanten "persönliche Grüße" von US-Präsident Barack Obama überbringe, den er erst vergangene Woche getroffen habe. Zudem strich der Diplomat die Vorzüge des österreichischen Kaffees hervor und betonte, dass er sich "keinen besseren" Arbeitsplatz als Österreich vorstellen könne.

Eacho folgt dem Juristen David Girard-diCarlo nach, der Wien im Jänner nach weniger als fünf Monaten im Amt verlassen hatte. US-Präsident Barack Obama hatte Eacho im Juni zum neuen Botschafter der Vereinigten Staaten in Österreich ernannt.

Zu den gemeinsamen globalen Herausforderungen, mit denen Österreich und die USA konfrontiert seien, gehörten unter anderem die Verhinderung der Verbreitung von Nuklearwaffen, die Eindämmung des gewalttätigen Extremismus, die Armutsbekämpfung und der globale Klimawandel, sagte Eacho. Nach mehr als 30 Jahren Berufserfahrung würde US-Präsident Obama ihn als den "Bestqualifizierten" für diesen Job bezeichnen, meinte Eacho und er freue sich schon auf die Zusammenarbeit, da die USA und Österreich die gleichen Werte teilten.

Vorstandschef der Carlton Capital Group

Eacho ist Vorstandschef der Carlton Capital Group, einer privaten Investmentgesellschaft. Der Harvard-Absolvent hatte im Präsidentschaftswahlkampf mehr als 500.000 Dollar (358.680 Euro) für Barack Obama gesammelt. Er und seine Familie spendeten außerdem 2007 und 2008 226.000 Dollar (160.603 Euro) für Projekte in der US-Bundespolitik, wie aus Unterlagen des Centers for Responsive Politics hervorgeht. In den USA ist es Tradition, dass Präsidenten ihre Wahlkampfunterstützer mit Botschafterposten "belohnen". (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    William Eacho und seine Frau Donna bei ihrer Ankunft am Flughafen Schwechat.

Share if you care.